90min
Bayer 04 Leverkusen

Aston Villa will Leon Bailey verpflichten - deckt Leverkusen damit die Ausgaben?

Christian Gaul
Leon Bailey könnte auf die Insel wandern
Leon Bailey könnte auf die Insel wandern / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Premier-League-Klub Aston Villa greift weiterhin tief in die Tasche. Neuestes Transfer-Ziel soll Leon Bailey von Bayer Leverkusen sein.


Nachdem Aston Villa in diesem Transfersommer bereits knapp 40 Millionen Euro für den Argentinier Emiliano Buendia an Norwich City zahlte, will der aufstrebende Klub gleich den nächsten "Schnapper" machen.

Nach englischen Medienberichten soll sich Leon Baileys Traum von der Premier League endlich erfüllen. Denn Villa plant, den Jamaikaner auf die Insel zu locken.

Bis zu 35 Millionen Euro - Bayer würde die Ausgaben nahezu decken

Wie die Dailymail erfahren haben will, bereitet Aston Villa derzeit ein Angebot für Bailey vor, welches in der Reichweite von 30 bis 35 Millionen Euro liegen soll - immerhin steht Bailey in Leverkusen wieder hoch im Kurs und noch bis 2023 unter Vertrag.

Passenderweise würde Bayer bei diesen Einnahmen die kolportierten Ausgaben für den vollzogenen Transfer von Mitchel Bakker und den absehbaren Kauf von Odilon Kossounou nahezu decken.

Leon Bailey
Derzeit weilt Leon Bailey beim Gold Cup / CHANDAN KHANNA/Getty Images

Bailey selbst wollte schon mehrfach wechseln, doch konnte er von Bayer stets von einem Verbleib überzeugt werden. Nach nunmehr viereinhalb Jahren bei der Werkself, in denen Bailey 156 Spiele absolvierte und dabei 65 Torbeteiligungen sammelte, könnte es den 23-Jährigen auf die Insel verschlagen.

Aktuell kämpft Bailey mit seiner Nationalmannschaft beim Gold Cup um den Titel. Im Viertelfinale am kommenden Montag trifft er auf das Team der USA. Demnach wird eine Entscheidung wohl zeitnah erfolgen.

facebooktwitterreddit