Bayer 04 Leverkusen

Bericht: Bayer Leverkusen gibt Angebot für Torjäger Arthur Cabral ab

Simon Zimmermann
Leverkusen hofft auf einen Transfer von Arthur Cabral
Leverkusen hofft auf einen Transfer von Arthur Cabral / Eurasia Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusen will sich offenbar noch einmal im Sturmzentrum verstärken. Ein erstes Angebot für den brasilianischen Torjäger Arthur Cabral soll bereits beim FC Basel eingegangen sein.


Bayer Leverkusen soll großes Interesse am brasilianischen Stürmer Arthur Cabral haben. Wie Globo Esporte berichtet, habe die Werkself sogar schon ein Angebot für den 23-Jährigen an den FC Basel abgegeben. Die Schweizer fordern demnach rund zwölf Millionen Euro, die Bayer-Offerte soll bei sieben bis acht Millionen Euro gelegen haben.

Mit einem Marktwert von acht Millionen Euro ist Cabral aktuell der wertvollste Spieler in der Schweizer Super League. Vor zwei Jahren kam der Brasilianer aus der Heimat nach Basel - zunächst per Leihe, ein Jahr später verpflichtete man ihn für 4,4 Millionen Euro fest. Ex-Klub Palmeiras soll allerdings eine Weiterverkaufsbeteiligung in Höhe von 30 Prozent besitzen, die jedoch nur für die Summe gilt, die über der von Basel gezahlten Ablöse liegt. Demnach würde der Klub aus Sao Paulo bei einer Ablöse von zwölf Millionen Euro rund 2,3 Millionen Euro erhalten.

In seinen zwei Jahren in der Schweiz wusste Cabral durchaus zu überzeugen. 39 Tore und zehn Vorlagen gelangen ihm in 76 Pflichtspielen. Das Bayer-Interesse am Torjäger könnte ein Hinweis auf die weiteren Transfer-Pläne im Angriff sein. Hinter Patrik Schick stehen aktuell noch Lucas Alario und Leih-Rückkehrer Joel Pohjanpalo als Alternativen zur Verfügung. Kommt Cabral dürfte mindestens einer der beiden noch gehen - vielleicht sogar beide.

facebooktwitterreddit