90min

Baumann über Rashica-Poker: "Frage ist, wie lange es für den Spieler Sinn macht"

Jan Kupitz
Aug 27, 2020, 8:04 PM GMT+2
Milot Rashica im Werder-Dress - wie lange noch?
Milot Rashica im Werder-Dress - wie lange noch? | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es ist Ende August und Milot Rashica ist nach wie vor ein Spieler von Werder Bremen - ein Szenario, das man sich nach dem Ende der Saison 19/20 sicher nicht so vorgestellt hatte. Obwohl ein Transfer zu RB Leipzig in weite Ferne rückt, ist ein Verbleib des Offensivspielers aber "nicht die wahrscheinlichste Variante".

Lange Zeit sah es danach aus, dass Milot Rashica ab der kommenden Saison ein Spieler von RB Leipzig sein wird. Die Roten Bullen wollten den 24-Jährigen verpflichten, er selbst würde auch liebend gern zum Champions-League-Halbfinalisten wechseln - doch die Vorstellungen bezüglich der Ablösesumme liegen nach wie vor zu weit auseinander. Die Bild berichtete daher jüngst, dass RBL sich auf dem Transfermarkt anderweitig orientiere.

In eine ähnliche Richtung lassen sich auch die Aussagen von Frank Baumann deuten, die dieser am Donnerstag gegenüber dem Weserkurier tätigt: "Wenn beide Seiten unterschiedliche Vorstellungen haben und für sich jeweils klare Grenzen definieren, die sich nicht überschneiden, dann kann es sein, dass der Transfer nicht zustande kommt."

Der Weserkurier berichtet, dass der SVW für den 24-Jährigen mindestens 20 Millionen Euro sehen will - RB Leipzig bietet aber nur zwischen 15 und 17 Millionen Euro. "Aufgrund der Champions League und der Spielweise ist RB Leipzig für Milot Rashica sicher ein spannender Verein. Die Frage ist aber, wie lange es für den Spieler Sinn macht, darauf zu warten, wenn eine Einigung zwischen den Klubs nicht absehbar ist", so Baumann weiter.

Hoffnungen, dass Rashica ob der zähen Verhandlungen am Ende doch am Osterdeich bleibt, dürfen sich die grün-weißen Fans aber kaum machen. Es gäbe "auch andere interessierte Klubs", verriet Baumann, der weiß: "Auch deshalb ist es nicht die wahrscheinlichste Variante, dass er in der neuen Saison noch bei Werder spielt."

facebooktwitterreddit