90min
FC Schalke 04

Baum blickt auf Schalke-Zeit zurück: "Es war ein spannendes Kapitel"

Yannik Möller
Feb 15, 2021, 10:04 AM GMT+1
Manuel Baum blickt positiv auf seine Zeit beim S04
Manuel Baum blickt positiv auf seine Zeit beim S04 | Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Manuel Baum war zwar ebenso kurz auf Schalke wie erfolglos, doch blickt der bei einigen S04-Anhängern beliebte Trainer positiv auf diese Zeit zurück. So bezeichnete er den Klub u.a. als "ein spannendes Kapitel".

Zehn Bundesliga-Spiele, der so dringend benötigte Sieg zum erhofften Durchbruch war nicht dabei: Die Zeit von Manuel Baum bei Schalke 04 war nicht allzu lang. Sein erstes Spiel, zwei Tage nach Amtsantritt ausgerechnet gegen RB Leipzig, leitete er Anfang Oktober. Sein letztes Spiel, inmitten einer Saisonphase mit durchaus denkbaren Erfolgen, Mitte Dezember gegen den SC Freiburg.

JETZT KAUFEN: Über 40% Rabatt im Schalke-Shop!

Blickt man rein auf diese Wochen und wenigen Monate, und blendet alles zuvor geschehene und sämtliche Umstände aus - was alles andere als sinnvoll wäre - so könnte man diese Zeit beim S04 als vollends gescheitert erklären und Baum somit als gezeichnet von diesem Umfeld, wie es doch regelmäßig Spielern und anderen Trainern passiert.

Manuel Baum auf Schalke: Er konnte das Ruder nicht herumreissen
Manuel Baum auf Schalke: Er konnte das Ruder nicht herumreissen | Alexander Hassenstein/Getty Images

Baum blickt auf eine "unfassbar intensive Zeit" auf Schalke zurück

Er selbst blickt jedoch keineswegs mit Ärger oder Frustration zurück. Am Sonntag erklärte er bei Sky, wo er wieder als Experte anwesend war: "Es hat mit sehr viel Freude gemacht, für Schalke zu arbeiten. Es war ein spannendes Kapitel. Man hat sehr viel Erfahrung mitnehmen können."

Des Weiteren sprach er von einer "unfassbar intensiven Zeit". Wenig verwunderlich, war man doch das ein oder andere Mal so kurz davor, den so wichtigen Sieg zu erringen, der die Negativ-Serie durchbrochen und womöglich neue Kräfte freigesetzt hätte. Baum fokussierte bei Königsblau die Offensive, sorgte u.a. auch für ein gesteigertes Laufpensum, musste Ende November aber auch Nabil Bentaleb suspendieren und Amine Harit eine Denkpause verpassen.

Manuel Baum will weiterhin als Trainer tätig sein
Manuel Baum will weiterhin als Trainer tätig sein | Lars Baron/Getty Images

Seine letzte Station wird Schalke aber sicherlich nicht, davon geht er aus: "Ich bin mir sicher, das war nicht das letzte Kapitel in meinem Trainerbuch." Sportvorstand Jochen Schneider sprach kurz nach dem Aus des Trainers von Zweifeln, die sich über Wochen und Monate erstreckt hätten - was für Verwirrung sorgte, da Baum selbst nur insgesamt zweieinhalb Monate bei den Knappen arbeiten durfte und Schneider immer wieder einen spielerischen Aufwärtstrend attestiert hatte.

"Ich war nach wie vor überzeugt, dass wir das hinkriegen. Irgendwann ist die Geduld zu Ende gegangen", blickte der Coach zurück. Beim Blick nach vorne hofft der 41-Jährige noch auf den rettenden Schritt im Sinne des S04: "Ich wünsche Schalke den Klassenerhalt. Die Fans und Mitarbeiter hätten es verdient, dass Schalke in der nächsten Saison 1. Liga spielt." Zuletzt war er selbst als potenzieller Nachfolger von Heiko Herrlich beim FC Augsburg im Gespräch.

facebooktwitterreddit