FC Barcelona

Ousmane Dembélé bleibt wegen "Magenproblemen" zuhause - Barça droht mit Sanktionen

Tal Lior
Fran Santiago/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Saga um Ousmane Dembélé geht mit dem nächsten Kuriosum weiter. Am Sonntag gab der FC Barcelona bekannt, dass der 24-jährige Franzose aufgrund von "Magenproblemen" nicht zur Teambesprechung erschienen ist.


Eigentlich sind alle Spieler dazu verpflichtet, vor einem Pflichtspiel am Trainingsgelände zu erscheinen. Dembélé teilte dem Verein jedoch übereinstimmenden Berichten zufolge telefonisch mit, dass er wegen Magenbeschwerden zuhause bleiben wird.

Laut der vereinsnahen Mundo Deportivo kauft man dem Flügelstürmer die Ausrede nicht ab, weshalb er mit finanziellen Sanktionen rechnen muss. Es war jedoch klar, dass er nach den jüngsten Aussagen der Katalanen eine solche Reaktion liefern wird.

Dembélé wurde zuletzt in öffentlichen Interviews dazu aufgefordert, den Verein sofort zu verlassen. Der FC Barcelona möchte einen ablösefreien Abgang im Sommer verhindern. Dembélé reagierte auf die Aussagen mit kämpferischen Worten, denen er nun offenbar auch Taten folgen lässt.

Eine schnellstmögliche Trennung wäre die beste Lösung für alle Parteien. Bislang zeichnet sich aber noch kein Transfer ab, wenn auch einige Klubs schon ihr Interesse bekundet haben.

facebooktwitterreddit