FC Barcelona

Barça will endlich mit Gavi verlängern - Topklubs lauern auf Mittelfeld-Juwel

Simon Zimmermann
Gavi war gegen Sevilla der überragende Spieler auf dem Platz
Gavi war gegen Sevilla der überragende Spieler auf dem Platz / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona will die geplante Vertragsverlängerung mit Gavi endlich abschließen und ist weiter zuversichtlich, das Mittelfeld-Juwel langfristig zu binden. Die europäischen Topklubs sind dagegen längst schon in Lauerstellung.


Beim klaren 3:0-Sieg gegen den FC Sevilla gehörte Gavi wieder einmal zu den besten Spielern auf dem Platz. Der erst 18-jährige Mittelfeld-Youngster beeindruckte nicht nur mit seinem feinen Füßchen, sondern vor allem auch mit seiner Bissigkeit und Aggressivität gegen den Ball.

"Er war der beste Spieler im Spiel, wegen seiner Intensität, seines Kampfes, seines hohen Pressings - er hat Herz in den Beinen", schwärmte Trainer Xavi im Anschluss.

2015 kam Gavi, der vollständig Pablo Martín Páez Gavira heißt, aus der Jugend von Betis Sevilla in Barças Talentschmiede La Masia. Dort entwickelte er sich rasant weiter und schaffte in der vergangenen Saison nicht nur den Durchbruch bei den Profis, sondern auch in der Nationalmannschaft. Bereits zehn A-Länderspiele hat der 18-Jährige absolviert.

Gavis Vertrag läuft 2023 aus - Topklubs lauern

Sein Vertrag in Barcelona ist allerdings nur noch bis kommenden Sommer 2023 gültig. Gavis Marktwert wird schon jetzt auf 60 Millionen Euro geschätzt. Kein Wunder also, dass man im Camp Nou alles daran setzt, den Vertrag möglichst langfristig zu verlängern. Internationale Topklubs haben den Mittelfeldspieler längst auf dem Zettel. Darunter soll sich seit geraumer Zeit auch der FC Bayern befinden.

Nach 90min-Infos ist man in Barcelona aber weiter zuversichtlich, dass sich Gavi für eine Zukunft im Camp Nou entscheiden wird. Mit dem Youngster soll man sich bereits grundsätzlich auf ein neues Arbeitspapier verständigt haben. Die Transferphase und die finanziellen Probleme des Klubs verhinderten bislang allerdings den Abschluss des Deals.

Gavi und dessen Berater, der spanische Ex-Nationalspieler Ivan de la Pena, waren nicht sonderlich begeistert von der Verzögerung. Und auch nicht davon, dass Barça um Man-City-Star Bernardo Silva warb. Dennoch spricht derzeit weiterhin vieles für eine zeitnahe Vertragsverlängerung.

Sollte das aber doch noch scheitern, steht Europas Elite bereit: Man City, Man United, Liverpool, FC Bayern, PSG und Juve sind nach 90min-Infos allesamt interessiert.


Alles zu Barça bei 90min:

facebooktwitterreddit