FC Barcelona

Barça wird Camp Nou während Renovierungsarbeiten vorübergehend verlassen

Jan Kupitz
Camp Nou
Camp Nou / David Ramos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Barça zieht um. Zumindest während der Saison 2023/24. Dann soll das Camp Nou renoviert werden. Die Katalanen müssen die Spielzeit im Olympiastadion Estadi Lluis Companys verbringen.


Der FC Barcelona hat bestätigt, dass die Arbeiten zur Sanierung des Camp Nou im Juni beginnen und in der Saison 2025/26 abgeschlossen sein sollen.

Die Arbeiten haben jedoch zur Folge, dass Barça seine Heimstätte für die Dauer der Saison 2023/24 vorübergehend verlassen muss und stattdessen seine Heimspiele im Estadi Lluis Companys austragen wird, in dem 1992 die Olympischen Spiele stattfanden und das früher die Heimat des Stadtrivalen Espanyol war.

Nachdem die Stadtverwaltung die Baugenehmigung erteilt hat, können die ersten Arbeiten am Camp Nou bereits nach der laufenden Saison beginnen. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf dem ersten und zweiten Rang des Stadions sowie auf technischen Aspekten, der Umgebung und den Außenanlagen.

Diese Phase des Projekts umfasst den Abriss eines zusätzlichen Gebäudes auf der Südtribüne, in dem sich das medizinische Zentrum befand, sowie allgemeine Restaurierungsarbeiten, ein neues Telekommunikationssystem, neue Einrichtungen für das Fernsehzentrum und mehr.

Bei der Festlegung des Zeitplans für die Renovierung hat der Verein auch bestätigt, dass der dritte Rang erst im Sommer 2023 abgerissen wird, so dass das Camp Nou bis dahin weiterhin mit voller Kapazität betrieben werden kann - ein Vorziehen dieser Arbeiten hätte eine sofortige Verringerung der Kapazität um 50 Prozent bedeutet.

Estadi Lluis Companys bietet Platz für knapp 56.000 Zuschauer

Die Arbeiten werden 2023/24 ganzjährig fortgesetzt, weshalb ein provisorisches Heimstadion benötigt wird. Der Verein und die Stadtverwaltung arbeiten derzeit an den letzten Details für einen Wechsel in das bereits erwähnte Estadi Lluis Companys im grünen und hügeligen Montjuic-Viertel der Stadt.

Barça wird 2024/25 ins Camp Nou zurückkehren können, aber die Kapazität wird vorerst auf 50 Prozent der normalen Größe des Stadions begrenzt sein. Man geht davon aus, dass der Ausbau irgendwann in der Saison 2025/26 vollständig abgeschlossen sein wird.

Der Verein hat kürzlich eine lukrative neue Partnerschaft mit dem Musik-Streaming-Dienst Spotify bekannt gegeben, die ein langfristiges Namensrecht für das Camp Nou sowie das Trikotsponsoring beinhaltet. Der Deal wird dem Klub in den nächsten Jahren schätzungsweise 280 Millionen Euro an dringend benötigten Einnahmen bescheren.


Alle News zum FC Barcelona bei 90min:

Alle Barça-News
Alle La Liga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit