Für Verhandlungen freigestellt: Überraschender Winter-Abgang beim FC Augsburg bahnt sich an

Oscar Nolte
Felix Uduokhai (l.), Elvis Rexhbecaj (m.) und Carlos Gruezo (r.)
Felix Uduokhai (l.), Elvis Rexhbecaj (m.) und Carlos Gruezo (r.) / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Augsburg verliert im Januar wohl noch einen Stammspieler. Wie der kicker am Mittwochabend berichtete, hat der Bundesligist Carlos Gruezo für Verhandlungen freigestellt.


Carlos Gruezo war unter Enrico Maaßen beim FC Augsburg gesetzt. Spielzeit und Leistung reichten auch für die WM-Teilnahme mit Ecuador. Nach insgesamt dreieinhalb Jahren in der Fuggerstadt will Gruezo den Verein nun aber verlassen.

Wie der kicker berichtet, hat Gruezo den FCA über seinen Wechselwunsch informiert. Der Bundesligist stellte den Mittelfeldspieler daraufhin für Verhandlungen mit einem anderen Verein frei. Ein Wechsel im Januar zeichnet sich stark ab.

Gruezo war aufgrund der WM nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager gereist und wird angesichts der Situation wohl auch nicht mehr nachreisen.


Alles zum FC Augsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit