90min
Atlético Madrid

Saul-Niguez-Transfer zu Barça wackelt - Wechsel nach England?

Stefan Janssen
Saul Niguez.
Saul Niguez. / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Saul Niguez kann und wird Atletico Madrid in diesem Sommer verlassen. Ein Wechsel zum FC Barcelona schien sicher, stattdessen könnte es aber auch in die Premier League gehen.


Atletico Madrid und der FC Barcelona planen eigentlich einen Spielertausch, bei dem Saul Niguez sich den Katalanen anschließen und Antoine Griezmann zu seinem Ex-Klub zurückkehren soll. Atletico sucht noch einen Stürmer und hat mit Rodrigo de Paul längst einen neuen Mittelfeldspieler verpflichtet, für die Colchoneros wäre der Deal also perfekt.

In den vergangenen Tagen soll laut AS aber wenig Bewegung in der Sache gewesen sein und dass Saul nach Barcelona wechselt, ist längst nicht klar. Seine Berater hätten ihn nämlich auch bei anderen Vereinen angeboten, vornehmlich in England: Manchester United und der FC Liverpool könnten zuschlagen, sofern der der 26-Jährige eben doch nicht zu Barça gehen will.

Atletico ist in dieser Sache allerdings sehr entspannt. Der amtierende Meister muss nicht mehr um jeden Preis etwas am Kader machen und wird Saul und sich selbst deshalb die Zeit geben, die es braucht, um die richtige Entscheidung zu treffen. Bevor der Mittelfeldmann nicht geht, kann Atletico aber ohnehin nichts machen: Aufgrund der Gehaltsobergrenze ist aktuell keine Spielerverpflichtung möglich.

Es heißt also abwarten und Tee trinken. Sollte Saul nach Barcelona gehen, wird Antoine Griezmann wie erwähnt wohl nach Madrid zurückkehren. Sollte der Tausch aber nicht klappen und Saul geht nach England, hat Atletico Rafa Mir auf dem Radar. Der Angreifer steht bei den Wolverhampton Wanderers unter Vertrag und erzielte in der vergangenen Saison als Leihspieler bei Absteiger SD Huesca 13 Saisontore in La Liga.

facebooktwitterreddit