90min
La Liga

Atletico krönt sich zum Meister in Spanien - Real Madrid patzt im Fernduell

Simon Zimmermann
Luis Suarez schießt Atletico zur Meisterschaft
Luis Suarez schießt Atletico zur Meisterschaft / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Atletico Madrid ist spanischer Meister! Mit einem Sieg am letzten Spieltag setzten sich die Rojiblancos zum elften Mal die spanische Krone auf. Stadtrivale Real Madrid muss sich trotz Last-Minute-Sieg mit Platz zwei zufrieden geben.


Real Valladolid - Atletico Madrid

Tore:
1:0 - Plano (18. Minute)
1:1 - Correa (57.)
1:2 - Suarez (67.)


Real Madrid - FC Villarreal

Tore:
0:1 - Pino (20.)
1:1 - Benzema (87.)
2:1 - Modric (90.+2)


Showdown in La Liga! Am letzten Spieltag der Saison kam es zum Madrider Fernduell um den Titel in der spanischen Meisterschaft. Atletico ging mit zwei Zähler Vorsprung in das Duell. Da die Rojiblancos den direkten Vergleich gegen Real Madrid verloren haben, wären die Blancos bei Punktgleichheit Meister.

Das Team von Trainer Diego Simeone musste zum Saisonabschluss zum Tabellen-19. nach Valladolid. Real Madrid hatte im Heimspiel gegen den Fünften Villarreal die auf dem Papier deutlich schwerere Aufgabe vor der Brust.

Atletico und Real Madrid mit Rückstand in die Pause

Bei beiden Teams schien das Füßchen ordentlich zu zittern. Zunächst musste Atletico nach 18 Minuten den Rückstand verkraften. Die Königlichen zogen wenig später nach und schluckten ebenfalls das 0:1. Zur Pause lagen beide Meister-Kandidaten auf der Verliererstraße.

Suarez erneut der Matchwinner

Atletico befand sich nach 45 Minuten trotz des Rückstandes auf Meisterkurs. Doch verlassen konnten sich Simeone und sein Team darauf nicht. Wie schon am 37. Spieltag gegen Osasuna drehten die Colchoneros die Partie: Correa in der 57. Minute und mal wieder Luis Suarez zehn Minuten später drehten die Partie.

Spätestens jetzt lag Atletico wieder sicher auf Meisterkurs. Zeitgleich rieb sich Real Madrid auf und drängte vergeblich auf die Wende. Karim Benzema war zwar per Kopf zur Stelle, wegen einer hauchzarten Abseitsstellung wurde der Treffer vom VAR aber wieder aberkannt.

Die Zeit rannte den Königlichen immer weiter davon, die ohnehin auf einen Treffer von Valladolid hoffen musste. Zwar gelang Benzema mit einem herrlichen Schuss in den Winkel noch der Ausgleich und in der Nachspielzeit sogar der Siegtreffer durch Modric. Atletico ließ aber nichts mehr anbrennen: Diego Simeone feierte mit seinen Rojiblancos den zweiten Meistertitel und den elften insgesamt in der Historie des Klubs!

Atletico-Gegner Valladolid - mit Präsident Ronaldo Nazario - muss nach der Niederlage übrigens den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

facebooktwitterreddit