Juventus Turin

Umdenken bei Atalanta: Demiral-Kaufoption wird aktiviert

Tal Lior
Anadolu Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im vergangenen Sommer verstärkte sich Atalanta Bergamo leihweise mit Merih Demiral von Juventus Turin. Als Teil des Deals sicherte sich der Serie-A-Klub eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro. Nun steht fest, wie Atalanta mit mit Demiral planen wird.

Nach Angaben von Gianluca Di Marzio hat sich Atalanta dazu entschlossen, die Kaufoption von Demiral zu aktivieren. Der 24-jährige Nationalspieler der Türkei hat in dieser Saison 42 Pflichtspiele für Atalanta absolviert und soll offenbar künftig eine Säule in der Abwehr-Dreierkette darstellen.

Zuletzt wurde eigentlich berichtet, dass man in Bergamo auf eine feste Verpflichtung Demirals verzichten wird, nun kommt es aber zu einem Umdenken. Demiral hatte in den letzten Wochen der Saison seinen Stammplatz verloren und soll Probleme mit Trainer Gian Piero Gasperini gehabt haben.

Juventus verpflichtete den Innenverteidiger im Sommer 2019 für 18 Millionen Euro von US Sassuolo. Mit den Einahmen von Demirals Verkauf wird man den dringend benötigten Kaderumbruch weiter vorantreiben.


Alle Milan-News bei 90min:

Alle Milan-News
Alle Serie A-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit