90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Arthur absolviert den Medizincheck in Turin - Mögliche Verletzungen spielen keine Rolle

Arthur Melo
RC Celta de Vigo v FC Barcelona - La Liga | Quality Sport Images/Getty Images

Der Tauschdeal zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin nimmt immer konkretere Formen an. Arthur Melo befindet sich bereits in Turin, um seinen Medizincheck zu absolvieren. Miralem Pjanic soll diesen aufgrund der Corona-Regelungen bei seinem aktuellen Klub absolvieren und erst später zu den Katalanen stoßen.

Es wurde bereits einige Male vom bevorstehenden Tausch-Deal zwischen den beiden europäischen Schwergewichten berichtet, jetzt wird der Wunsch von Juve-Trainer Maurizio Sarri Wirklichkeit. Arthur Melo, zentraler Mittelfeldspieler und im Augenblick noch Teil der Barca-Familie, soll laut Sky Italia mit einem Privatjet zum Medizincheck in Turin angereist sein. Damit ist ein Transfer des Brasilianers zum italienischen Rekordmeisters - die Alte Dame wird rund 70 Millionen Euro nach Spanien überweisen - nur noch Formsache.

Pjanic bleibt für Medizin-Check in Turin

Miralem Pjanic, seines Zeichens ebenfalls Mittelfeldstratege und (noch) Turiner, soll unterdessen seinen Medizin-Test bei Juventus absolvieren und erst später nach Barcelona reisen, um sich seinem neuen Klub anzuschließen. Grund dafür sind wieder einmal die Coronakrise und ihre Folgen. Aufgrund der Corona-Maßnahmen in Spanien konnte der 30-Jährige, für den die Katalanen noch einmal 60 Millionen nach Turin überweisen, um den Tausch der beiden perfekt zu machen, eine Reise zu seinem neuen Arbeitgeber nicht antreten.

Derweil wird berichtet, dass auch bei möglichen Verletzungen, oder unzureichender Fitness, dennoch ein Deal zustande kommen soll. Das berichtet der ESPN-Korrespondent und Barcelona-Experte Moises Llorens. Demnach würden sich beide Vereine um die Genesung ihrer Neuzugänge kümmern.