90min
Transfer

Arsenal und Milan buhlen um Brügge-Star Noa Lang

Jan Kupitz
Noa Lang hat sich ins Visier der Topklubs gespielt
Noa Lang hat sich ins Visier der Topklubs gespielt / BRUNO FAHY/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Arsenal und AC Mailand buhlen um Noa Lang! Und der Shootingstar von Club Brügge soll bereits eine Präferenz für sein nächstes Ziel haben.


Im Sommer 2020 war Lang von seinem Jugendklub Ajax Amsterdam nach Belgien gewechselt und schlug dort auf Anhieb voll ein. In der Jupiler Pro League gelangen dem Niederländer in 24 Einsätzen beachtliche 22 Scorerpunkte, auch in der Champions League konnte er mit zwei Torbeteiligungen auf sich aufmerksam machen.

Laut Voetbal24 sind die starken Leistungen des 22-jährigen Flügelspielers, der rechts wie links auflaufen kann, auch dem FC Arsenal und Milan aufgefallen. Das Duo soll sich um die Dienste des Nachwuchstalents bemühen - doch die Ablöse hätte es in sich: Mindestens 30 Millionen Euro fordert Club Brügge, um Lang, der noch einen Vertrag bis 2025 besitzt, die Freigabe zu erteilen.

Lionel Messi, Noa Lang
Noa Lang gegen Lionel Messi / Catherine Steenkeste/Getty Images

Sollten die Gunners den Betrag stemmen können, dürften sie sich wohl größere Hoffnungen auf eine Verpflichtung des Außenstürmers machen. Denn aus dem Bericht geht hervor, dass Lang gerne nach England wechseln würde.

Objektiv betracht, hätte der Niederländer bei Milan aber wohl die besseren Perspektiven, auf regelmäßige Einsätze zu kommen. Denn während bei Arsenal vor allem Nicolas Pepe, Bukayo Saka, Emile Smith-Rowe und Gabriel Martinelli die Außenbahnen für sich beanspruchen, ist die Position bei den Rossoneri mit Alexis Saelemaekers, Rafael Leao, Junior Messias und Ante Rebic (der zudem häufig ins Sturmzentrum rückt) vergleichsweise weniger prominent besetzt.

facebooktwitterreddit