Nach Ronaldo-Gerüchten: Al-Nassr will nächsten Top-Star

Henry Einck
Sergio Ramos
Sergio Ramos / Eurasia Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Gerüchte um einen Transfer von Cristian Ronaldo zu Al Nassr halten sich hartnäckig. Jetzt soll der saudische Club den nächsten Top-Star im Visier haben: Sergio Ramos. Die Inhaber wollen den Verteidiger von einem Wechsel im Sommer überzeugen, wenn der Vertrag bei PSG ausläuft.


In Saudi-Arabien warten Fußball-Fans sehnsüchtig auf die Ankunft von Cristiano Ronaldo (37). Der Portugiese soll kurz vor der Unterzeichnung von einem der größten Verträge der Fußballgeschichte stehen. Al-Nassr FC spielt nun wohl auch mit dem Gedanken, einen weiteren Top-Star und ehemaligen Teamkollegen von Ronaldo in den Wüstenstaat zu holen.

Wie die Marca berichtet, beschäftigt sich Al-Nassr FC mit einer Verpflichtung von Sergio Ramos (36). Die Inhaber planen, den spanischen Innenverteidiger ab Sommer nach Saudi-Arabien zu holen. Nach aktuellem Stand läuft im Juni der Vertrag bei Paris Saint-Germain aus. Al-Nassr könnte Ramos dadurch ablösefrei verpflichten.

Ramos will weiter auf Top-Niveau spielen

Ramos von einem Wechsel zu überzeugen, scheint aber kompliziert zu sein. Laut der spanischen Tageszeitung möchte der Spanier weiter auf internationalem Top-Niveau spielen. Es sei weiterhin Ziel von Ramos, mit PSG die Champions League gewinnen und das Comeback in der spanischen Nationalmannschaft zu feiern. Um Ramos zum Umdenken zu bewegen, sollen Präsident und Sportdirektor von Al Nassr sich für eine Reise in die alte Heimat Madrid angemeldet haben.

Die Zukunft von Sergio Ramos ist ungewiss. In Paris bringt es der Verteidiger in dieser Saison auf 13 Startelf-Einsätze in 16 möglichen Liga-Spielen. In der Champions League stand Ramos in jedem Gruppenspiel in der Startformation. Trainer Christophe Galtier soll Befürworter von ihm sein. Ob die PSG-Verantwortlichen mit Ramos verlängern wollen, ist derweil unklar.


Alles zu PSG bei 90min:

facebooktwitterreddit