90min
Transfer

Giroud-Wechsel zu Milan steht vor dem Abschluss

Stefan Janssen
Olivier Giroud.
Olivier Giroud. / Marc Atkins/Getty Images
facebooktwitterreddit

Olivier Giroud steht dicht vor einem Wechsel vom FC Chelsea zu AC Milan. Die Rossoneri wollen den Deal offenbar zeitnah über die Bühne bringen.


Gerne hätte der AC Milan Olivier Giroud in diesem Sommer ablösefrei verpflichtet, doch dieses Vorhaben wurde vom FC Chelsea durchkreuzt, der den Vertrag des 34-Jährigen per Option um ein Jahr bis 2022 verlängerte.

Damit ist der Wechsel aber nicht vom Tisch, denn Milan will Giroud weiterhin und steht einem Bericht von Sky Sports Italia weiterhin im engen Austausch mit den Blues. Demnach sprechen die Vereine gerade über eine niedrige Ablösesumme, damit der Franzose von London nach Mailand wechselt.

Milan gehe es momentan vor allem darum, den Transfer möglichst schnell über die Bühne zu bringen. Bestenfalls wollen sich die Rossoneri noch am Donnerstag mit Chelsea einigen.

Nach dem Abgang von Mario Mandzukic bekäme Milan damit wieder einen erfahrenen Mittelstürmer, der den Angriff um Zlatan Ibrahimovic ergänzt. Gerade im Hinblick auf die anstehende Champions-League-Saison sicherlich nicht die schlechteste Lösung.

facebooktwitterreddit