90min
AC Mailand

Calhanoglu erhält Mega-Angebot aus Katar

Jan Kupitz
Wechselt Hakan Calhanoglu in die Wüste?
Wechselt Hakan Calhanoglu in die Wüste? / Jonathan Moscrop/Getty Images
facebooktwitterreddit

Kann Hakan Calhanoglu dieser Offerte widerstehen? Der katarische Klub Al-Duhail ist offenbar bereit, dem Türken ein Mega-Gehalt zu zahlen - da kann kein europäischer Topverein mithalten.


Seit Monaten ziehen sich die Vertragsverhandlungen zwischen Calhanoglu und der AC Milan nun schon hin. Laut italienischen Medienberichten möchte der Spielmacher pro Jahr um die sieben Millionen Euro netto einstreichen, damit er sein auslaufendes Arbeitspapier verlängert. Viel zu viel für die Rossoneri, die aktuell um die vier Millionen Euro bieten.

Mittlerweile soll auch Juventus Turin in den Poker eingestiegen und laut Calciomercato bereit sein, Calhanoglu per annum fünf Millionen Euro zu zahlen.

Hakan Calhanoglu
Hakan Calhanoglu winkt das dicke Geld / Soccrates Images/Getty Images

Doch mit dem neuesten Angebot können weder Milan noch Juve mithalten. Laut dem italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio hat den Türken ein Angebot aus Katar erreicht, das das der italienischen Vereine pulverisiert. Al-Duhail möchte Calhanoglu demnach einen Vertrag bis 2024 anbieten, mit dem er insgesamt 32 Millionen Euro netto einstreichen würde. Wow!

Pro Jahr würde der Ex-Bundesliga-Star demnach acht Millionen Euro verdienen, hinzu käme ein Handgeld von weiteren acht Millionen Euro. Alles netto, versteht sich.

In der kommenden Woche sei ein Termin mit Calhanoglus Vertretern geplant, um dieses Angebot zu besprechen. Laut Fabrizio Romano soll der Spieler bislang einen Verbleib in einer europäischen Topliga präferieren - mal schauen, ob es dabei wirklich bleibt, wenn die Geldkoffer vor ihm geöffnet werden.

facebooktwitterreddit