90min
Serie A

AC Milan - Juventus live | Alle Infos zum Kracher - Übertragung, Stream, Aufstellungen

Jan Kupitz
Jan 6, 2021, 4:10 PM GMT+1
Romagnoli bittet Ronaldo zum Duell
Romagnoli bittet Ronaldo zum Duell | Claudio Villa./Getty Images
facebooktwitterreddit

Es ist Topspielzeit in der Serie A! Am Tag der Heiligen Drei Könige (Feiertag in Italien) steht die Begegnung zwischen der AC Milan und Juventus Turin an - ein Leckerbissen, bei dem sich beide Teams (endlich) mal wieder auf Augenhöhe gegenüber stehen. Übertragung, Team-News, die voraussichtlichen Aufstellungen und die aktuelle Form der beiden Teams: 90min liefert euch alle Infos zum Kracher!

Milan vs. Juve live: Übertragung auf DAZN

Datum: 06.01.2021
Anpfiff: 20:45 Uhr
Spielort: San Siro
Stream: DAZN

Wie gewohnt könnt ihr die Spiele der Serie A beim Streaming-Anbieter DAZN verfolgen. Die Vorberichterstattung startet um 20:30 Uhr. Kommentator des italienischen Krachers ist Italien-Experte Carsten Fuß, daneben begleitet ihn Christian Bernhard.

Fußball Stream live kostenlos gesucht?

AC Mailand gegen Juventus Turin: Team-News

Die Mailänder müssen wie in den vergangenen Wochen ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic auskommen - natürlich eine herbe Schwächung für die Rossoneri, die aber auch ohne ihren Sturmtank zuletzt gut drauf und torgefährlich waren. Neben der Verletzung des Schweden schmerzen auch die Ausfälle von Ismael Bennacer und Alexis Saelemaekers - Sandro Tonali fehlt aufgrund seiner Rotsperre aus dem Benevento-Spiel. Kurzfristig gab Milan bekannt, dass Ante Rebic und Rade Krunic positiv auf Corona getestet wurden. Darüber hinaus ist auch Backup-Verteidiger Matteo Gabbia verletzt - viele schmerzhafte Ausfälle für die Pioli-Truppe.

Bei Juve gab es vor dem Topspiel ebenfalls zwei Coronafälle: Alex Sandro und Juan Cuadrado wurden positiv getestet und werden die Begegnung folglich verpassen. Auch Alvaro Morata, hinter CR7 der zweitbeste Torschütze der Turiner, fällt aus - den Spanier plagen muskuläre Probleme. Ansonsten kann Andrea Pirlo wohl auf den gesamten Kader zurückgreifen.

AC Milan - Juventus: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Milan: Donnarumma - Calabria, Kjaer, Romagnoli, Theo - Kessié, Calhanoglu - Castillejo, Diaz, Hauge - Leao

Juve: Szczesny - Danilo, de Ligt, Bonucci - Frabotta, Bentancur, McKennie, Chiesa - Ramsey - Ronaldo, Dybala

Milan gegen Juventus: Die Formkurve der beiden Teams

Man mag es kaum glauben, aber Milan ist auch nach 15 Spieltagen weiterhin ungeschlagen. Rechnet man die vergangene Spielzeit hinzu, haben die Rossoneri letztmals im März 2020 (!) ein Spiel in der heimischen Liga verloren - quasi das genaue Gegenteil des FC Schalke. Zuletzt gewannen die Männer von Stefano Pioli drei Spiele in Folge, die durchaus in die Kategorie 'tricky' einzuordnen sind: Bei Sassuolo und Benevento (in einer Stunde Unterzahl) sowie das Heimspiel gegen Lazio. Selbstredend führt Milan die Tabelle mit solch einer unfassbaren Statistik an, Erzrivale Inter liegt aber nur einen Zähler hinter der AC.

Juve blieb in der laufenden Saison bislang hinter den Erwartungen zurück. Zwar sah es zuletzt so aus, als kämen die Bianconeri besser in Form, doch kurz vor Weihnachten setzte es eine peinliche 0:3-Pleite gegen das Krisenteam AC Florenz. Der Jahresauftakt wurde mit einem 4:1-Erfolg gegen Udinese immerhin versöhnlich gestaltet, dennoch liegen CR7 und Co. (bei einem Spiel weniger) sage und schreibe zehn Zähler hinter Milan! Es fühlt sich wie eine Ewigkeit an, als das zuletzt der Fall war.

Die Ergebnisse der letzten 5 Partien:

Milan: U U S S S
Juve: S U S N S

AC Mailand vs. Juventus: Prognose

Gegen Juventus tat sich Milan in den vergangenen Jahren traditionell sehr, sehr schwer - doch seit letztem Jahr haben sich die Rossoneri gesteigert, so dass sie seit drei Pflichtspielen (zwei davon in der Coppa) nicht mehr gegen die Bianconeri verloren haben. Das letzte Ligaspiel im Juli gewann Milan sogar furios: Nach einem 0:2 drehten Zlatan und Co. richtig auf und gewannen letztlich noch mit 4:2.

Aufgrund der Formstärke darf sich Milan vor dem Duell am Mittwochabend natürlich einiges ausrechnen, doch die Personalsituation ist nicht ohne. Da Bennacer, Tonali und Krunic fehlen, muss eine Notbesetzung im zentralen Mittelfeld ran, was eine ganz große Schwachstelle darstellen dürfte. Auch Saelemaekers' und Rebics Fehlen ist schmerzhaft, da weder Castillejo noch Diaz auf den Flügeln überzeugen können. Insofern wären die Rossoneri mit einem Remis sicherlich zufrieden - Hauptsache, der Abstand auf Juve kann gehalten werden.

Die Turiner hingegen müssen gewinnen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. In solchen Do-or-Die-Spielen war der Rekordmeister in der Vergangenheit auch eigentlich immer zur Stelle - wie gesagt: eigentlich. Denn in dieser Saison sind die Turiner so verwundbar wie lange nicht mehr.

Tipp: 1-1

facebooktwitterreddit