90min
AC Mailand

Vor Milan-Unterschrift: Ibrahimovic sprach mit PSG über Rückkehr

Stefan Janssen
Zlatan Ibrahimovic.
Zlatan Ibrahimovic. / AC Milan/Getty Images
facebooktwitterreddit

Zlatan Ibrahimovic hat in diesem Jahr seinen Vertrag bei der AC Milan noch einmal um ein weiteres Jahr verlängert. Doch bevor er unterschrieb, schaute er sich noch nach anderen Optionen um.

Wie Le Parisien berichtet, hat Ibrahimovic mithilfe seines Beraters Mino Raiola seinen Ex-Klub Paris Saint-Germain kontaktiert, um über eine mögliche Rückkehr in die Ligue 1 zu sprechen. Allerdings verliefen die Gespräche ergebnislos.

Ibrahimovic soll nicht zum gewünschten Spielstil von Trainer Mauricio Pochettino passen. Zudem befürchtete man offenbar, ein weiteres großes Ego im Team könnte zu Probleme führen. Der Schwede hatte bereits von 2012 bis 2016 für PSG gespielt und in 180 Einsätzen 156 Tore erzielt.

Nachdem es mit einer Rückkehr aber nicht klappte, unterschrieb Ibrahimovic einen neuen Vertrag in Mailand, wo er bewiesen hat, dass er auch mit 39 noch ein verlässlicher Torjäger ist. In der vergangenen Saison traf er in 19 Einsätzen in der Serie A 15 Mal.

facebooktwitterreddit