Abgang von PSG? So plant Neymar seine Zukunft

Neymar denkt nicht an einen PSG-Abschied
Neymar denkt nicht an einen PSG-Abschied / Sylvain Lefevre/GettyImages
facebooktwitterreddit

Will PSG Neymar loswerden? Ungeachtet der Frage, ob man für den Brasilianer einen Abnehmer finden würde, scheint der Routinier ganz andere Pläne zu haben. Neymar denkt offenbar überhaupt nicht an einen Abschied - im Gegenteil.

Unmengen an Geld hat Neymar Junior Paris Saint-Germain bislang gekostet. Bekommen hat PSG zwar einen begnadeten Fußballer, aber auch einen Superstar, der all zu häufig verletzt fehlt und häufig negative Schlagzeilen schreibt. Vor allem aber hat es PSG mit Neymar bislang nicht geschafft, den ersehnten Champions-League-Titel zu gewinnen.

Längst scheint der Brasilianer für den Klub zum Problem geworden zu sein. Die Verantwortlichen würden den 31-Jährigen gerne loswerden. Schon im Sommer gab es Gerüchte, wonach PSG den Edeltechniker zum Verkauf anbiete.

Angebissen hat aber kein Klub. Und das dürfte auch weiterhin schwierig werden. Zumal Neymar seinen Vertrag per Option verlängert hat. Das Arbeitspapier ist damit bis 2027 gültig. Zehn Jahre würde Neymar mit Ablauf dieses Vertrages dann im PSG-Trikot gespielt haben - und 35 Jahre alt sein.

Neymar will Vertrag bei PSG erfüllen

Wie Transfer-Experte David Ornstein von The Athletic berichtet, soll genau das der Plan des Brasilianer sein. Demnach wolle Neymar seine Karriere in Paris beenden. Oder zumindest seine Karriere in Europa. Nicht ausgeschlossen wäre es sicherlich, dass der Superstar am Ende noch einmal in die Heimat zurückkehrt und etwa bei Jugendklub FC Santos aufläuft.

An einen Wechsel innerhalb Europas denke er aber auf keinen Fall. Spekulationen gab es häufig über eine Rückkehr zu Barça. Allein aus finanziellen Gründen wirkt das aber ausgeschlossen. Derzeit ist auch wenig vorstellbar, dass selbst der FC Chelsea unter dem Kaufrausch von Neu-Besitzer Todd Boehly einen Transfer-Versuch unternimmt.