Frauenfußball

90min-Spielerin des Monats Oktober: Linda Dallmann (FC Bayern München)

Daniel Holfelder
90min-Spielerin des Monats Oktober: Linda Dallmann
90min-Spielerin des Monats Oktober: Linda Dallmann /
facebooktwitterreddit

Linda Dallmann ist die 90min-Spielerin des Monats Oktober. Die Mittelfeldakteurin vom FC Bayern hat sich während der vergangenen Wochen in herausragender Verfassung präsentiert. Nun gilt es für die 28-Jährige, auch in der Nationalmannschaft den nächsten Schritt zu machen.


Dribbling durchs Mittelfeld, mit einem Haken rechts an der ersten Gegnerin vorbei, die zweite Gegenspielerin mit einem Haken nach links ausgetanzt - Szenen wie die vor dem Führungstreffer gegen den SV Meppen gehörten im Oktober zu Linda Dallmanns Standard-Repertoire. Die Spielmacherin leitete Tore ein (wie u.a. gegen Meppen), sammelte Assists (u.a. im Spitzenduelll mit Wolfsburg) und nahm das Toreschießen regelmäßig auch selbst in die Hand (u.a. gegen Rosengard). Vier Treffer und drei Assists in sieben Oktober-Begegnungen (inklusive Nationalmannschaft) lautet die herausragende Bilanz.

Dallmanns Stärken liegen in ihrer formidablen Technik, ihrer Wendigkeit und engen Ballführung, die es ihr erlauben, auch unter hohem Gegnerdruck die Ruhe zu bewahren. Dass sie mit nur 1,58 Meter schwer zu greifen ist, kommt der gebürtigen Dinslakenerin im dicht besetzten Zehnerraum zusätzlich zugute. Dank eines eisernen Krafttrainings-Regimes mangelt es ihr trotzdem keineswegs an der nötigen Robustheit.

Trainingsweltmeisterin - und Luft nach oben im DFB-Trikot

Der Arbeitseifer ist neben allem Talent der Hauptgrund für Dallmanns bestechende Form. Nach der Europameisterschaft in England hat sie weitgehend auf Urlaub verzichtet und schlug stattdessen frühzeitig auf dem Bayern-Campus auf. "Ich habe eigentlich immer Bock auf Fußball", lautete ihre lapidare Erklärung. "Deswegen wollte ich auch schnellstmöglich wieder trainieren."

Bislang hat sich das Training mehr als ausgezahlt. Das gilt zumindest für Dallmanns Leistungen im Verein beim FC Bayern. Im DFB-Team steht die 54-fache Nationalspielerin nach wie vor in der Warteschlange. Schon bei der EM nur Ergänzungsspielerin, konnte sie auch im Testspiel gegen Frankreich keine Eigenwerbung betreiben. Das 2:1 gegen die Équipe Tricolore war Dallmanns einziges schwaches Spiel im Oktober. Schon nach 45 Minuten wurde sie von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zum Duschen geschickt.

Die Freude über den starken Saisonstart ist deshalb Bestätigung und Anreiz zugleich. Dallmann bringt alle Fähigkeiten mit, um bei der WM in neun Monaten eine Hauptrolle zu spielen. Nun muss sie ihre PS auch im DFB-Team auf den Platz bringen.


Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alles zum Frauenfußball bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle News zu den FC Bayern Frauen
Alle News zur Frauen-Bundesliga

facebooktwitterreddit