​​In der 1. und 2. Bundesliga soll der Ball, so die Meinung einiger Ministerpräsidenten, im Mai wieder rollen. Dies war auch das Ergebnis der Sportminister-Konferenz. Das DFL-Präsidium begrüßt diesen Plan. 


Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs soll unter Ausschluss von Zuschauern in den Stadien stattfinden. Das ist alternativlos. Zudem soll es ein "Minimum an Erwerbstätigen" in den Stadien geben. Die DFL wird außerdem ein "detailliertes Konzept mit strengen Hygiene-Vorgaben, erforderlichen Testungen und permanentem Monitoring" ausarbeiten und vorstellen.


Das DFL-Präsidium empfahl den Vereinen zudem, verantwortlich zu handeln und nicht zu schnell ins Mannschaftstraining einzusteigen.


​Die Stellungnahme des Präsidiums gibt es hier im Wortlaut.