​Aaron Opoku soll ab der kommenden Saison seine Chance bei den Profis des HSV erhalten. Aktuell ist der Youngster in die 3. Liga verliehen.


Im Jahr 2011 wechselte Aaron Opoku in die Jugendabteilung des HSV, durchlief seitdem alle Nachwuchsteams. Der Sprung zu den HSV-Profis wollte dem Deutsch-Ghanaer aber noch nicht wirklich gelingen, weshalb er sich mit den Rothosen auf einen Umweg einigte. Vor der aktuellen Spielzeit ließ sich der Flügelspieler an Drittligist Hansa Rostock verleihen - mit Erfolg!

Aaron Opoku

Bei der Hansa-Kogge ist Opoku bislang Stammspieler, insgesamt gelangen dem 21-Jährigen drei Treffer und fünf Vorlagen. Seine guten Leistungen bei den Rostockern sind natürlich auch den HSV-Verantwortlichen nicht entgangen. So berichtet das Hamburger Abendblatt, dass Manager Jonas Boldt und Trainer Dieter Hecking in der kommenden Saison fest mit Opoku planen und ihn zurückholen werden - unabhängig von der Ligazugehörigkeit des ​HSV.


Weiter heißt es, dass das Duo "große Stücke" auf Opoku hält. Dementsprechend dürfte der junge Flügelspieler in der kommenden Spielzeit definitiv seine Chance an der Alster erhalten - und sich dann auch für einen neuen Vertrag empfehlen. Sein aktueller Vertrag beim HSV ist nur bis 2021 datiert.