Dem ​FC Bayern wird großes Interesse an einer Verpflichtung von Sergiño Dest (Ajax Amsterdam) nachgesagt. Da Benjamin Pavard​ in der kommenden Spielzeit wohl in der Innenverteidigung und Joshua Kimmich im Mittelfeld eingeplant sind, ergibt sich auf der Rechtsverteidigerposition eine vakante Stelle - auch, weil die Leihe von Álvaro Odriozola endet und dieser zu Real Madrid zurückkehrt. 90min stellt fünf Dest-Alternativen vor, sollte es mit einem Transfer des 19-jährigen US-amerikanischen Nationalspieler nicht klappen.



Benjamin Henrichs


Benjamin Henrichs


Henrichs passt perfekt ins Anforderungsprofil: Jung, deutscher Nationalspieler, flexibel einsetzbar. Dem FC Bayern wurde bereits in der Winterpause ein Interesse am 23-jährigen ehemaligen Leverkusener nachgesagt.


Günstig würde es für den deutschen Rekordmeister nicht werden: Henrichs besitzt in Monaco eine Vertragslaufzeit bis 2023.


Nélson Semedo


Nelson Semedo


Der Portugiese wechselte im Juli 2017 von Benfica Lissabon zum FC Barcelona. Sind bei Barça alle fit, läuft es auf ein Startplatzduell zwischen Sergi Roberto und Semedo hinaus. Roberto könnte allerdings auch im Mittelfeld eingebunden werden, was die Stammplatzchancen Semedos deutlich erhöhen würde. Beim FC Bayern könnte er sich allerdings vermutlich höhere Einsatzzeiten ausrechnen. 


Laut Mundo Deportivo soll der FC Bayern ​Interesse an einem Sommertransfer haben.



Héctor Bellerín


Hector Bellerin


Um Bellerín ist es relativ ruhig geworden. Das liegt wohl vor allem an seinen häufigen Verletzungen, die ihn mehrmals monatelang außer Gefecht setzten. Sein Qualitätspotential ist weiterhin unbestritten. Qualifiziert sich der ​FC Arsenal nicht für den Europapokal, dürfte für den dreifachen spanischen Nationalverteidiger ein Wechsel zu einem Champions-League-Klub durchaus reizvoll sein.


Auch bei Bellerín müssten die Münchner aber wohl tief in die Tasche greifen. Sein Kontrakt läuft ebenfalls bis 2023.



Achraf Hakimi


Achraf Hakimi


Er wäre wohl die spektakulärste Lösung. Der 21-Jährige spielt beim BVB eine überragende Saison. Vor allem offensiv weiß er zu überzeugen. Drei Tore und zehn Vorlagen nach 25 Ligaspielen sowie vier Treffer in acht Champions-League-Partien stehen zu Buche.


Im Januar berichtete die Marca über ein Bayern-Interesse an Hakimi. Im Sommer endet die Leihe nach Dortmund, doch noch ist unklar, ob er bei ​Real Madrid bleibt. Durch Daniel Carvajal hätte er auf der rechten Abwehrseite große Konkurrenz, zudem wären die Königlichen laut Mundo Deportivo bereit, Hakimi gegen Erling Haaland zu tauschen. Letzteres spricht nicht dafür, dass der pfeilschnelle marokkanische Nationalspieler im Zidane-Team unersetzlich ist.



João Cancelo

FBL-ENG-PR-MAN CITY-MAN UTD


Bereits im Winter wurde über einen Cancelo-Transfer zum FCB spekuliert. Der 25-jährige Portugiese konnte sich bei ​Manchester City nicht gegen Kyle Walker durchsetzen, weswegen er meist nur Bankdrücker war. Um Wettkampfhärte und Spielpraxis für die Europameisterschaft im kommenden Jahr zu sammeln, macht ein Wechsel für Cancelo durchaus Sinn. Dass die Skyblues von der UEFA für den Europapokal ausgeschlossen wurden, könnte ein weiterer Grund dafür sein, einen Vereinswechsel in Betracht zu ziehen.