Vor der Wettbewerbsunterbrechung war der ​FC Bayern voll auf Kurs, in allen drei Wettbewerben hat der deutsche Rekordmeister eine realistische Chance auf den Titel. Dessen ist sich die Mannschaft bewusst, weshalb Kingsley Coman im Interview mit Eurosport indirekt vom Triple sprach.


2013 ist den Bayern zum ersten und bislang einzigen Mal in der Vereinsgeschichte das Kunststück aus Meisterschaft, Pokal und ​Champions League gelungen. Seither wurde der Erfolg stets am Abschneiden in der Königsklasse gemessen, das Triple beinahe schon gefordert; dabei ist der FC Barcelona der einzige Verein, dem dies ein zweites Mal gelang. 


Von den Favoriten überzeugte nur der FC Bayern 


Seit 2010 war für die Münchener nur drei Mal vor dem Halbfinale Schluss, auch in dieser Saison könnte es hoch hinaus gehen. Nach dem 3:0-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel gegen den ​FC Chelsea ist das Tor zum Viertelfinale weit aufgestoßen, parallel ließ die Konkurrenz in den übrigen Spielen zu wünschen übrig. 

Robert Lewandowski,David Alaba,Alphonso Davies

Das Viertelfinale der Champions League ist nah - vorausgesetzt, die Saison wird zu Ende gespielt



Vermeintliche Außenseiter wie RB Leipzig und Atalanta Bergamo sind wegen ihrer aggressiven und furchtlosen Spielweise nicht zu unterschätzen, und wie kompliziert es ist, ein Spiel gegen Atlético Madrid zu gewinnen, erfuhren die Bayern unter anderem im Halbfinale 2016 am eigenen Leib. 


Allerdings ist mit dem FC Liverpool der Titelverteidiger und vermeintliche Top-Favorit raus, Manchester City und Real Madrid offenbarten im Spitzenduell des Achtelfinals deutliche Ladehemmungen, Paris St. Germain spielt vorsätzlich nach Lust und Laune, Barcelona mangelte es auch gegen die SSC Neapel an Esprit, Tempo und Kreativität und Juventus Turin kommt unter Maurizio Sarri einfach nicht in die Gänge.


Coman wittert die Chance auf den großen Wurf


Von den üblichen Verdächtigen überzeugten nur die Bayern, in den Augen von Kingsley Coman ist deshalb alles möglich. "Wir haben uns gesagt, dass in dieser Saison etwas drin ist, weil wir uns wirklich gut fühlen. Uns ist bewusst, dass in zwei Partien immer alles passieren kann, aber wir sind sehr optimistisch", sagte der Franzose im Interview mit Eurosport


Coman schwärmt von einem "wirklich tollen Spirit", darüber hinaus seien die Bayern in der Königsklasse "exzellent unterwegs. Unser Kader ist breit aufgestellt, wir sind ein echtes Team", schwärmt Coman weiter, "die meisten spielen schon lange zusammen und mit der familiären Atmosphäre im Klub glaube ich schon, dass wir alle Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit beisammenhaben."

Hans-Dieter Flick

Hat die Mannschaft wieder zu einer Einheit geformt: Hansi Flick



Allen voran Hansi Flick wird die jüngste Erfolgswelle zugeschrieben. Der Nachfolger des entlassenen Niko Kovac habe nicht an vielen Stellschrauben drehen müssen, erklärt Coman, "aber er hat es geschafft, uns zu neu zu motivieren". 


Den Cheftrainer-Posten habe Flick mit "einer Menge Selbstvertrauen" übernommen, darüber hinaus sei "eine Freundschaft" zu spüren, "die es so normalerweise mit einem Trainer nicht gibt". Dieses besondere Verhältnis sei ein Grund dafür, weshalb die Mannschaft wieder auf Kurs ist - und wieso der Traum von allen Titeln lebt.