Wird das Undenkbare wahr? Verlässt Lionel Messi den FC Barcelona und kommt es zur Wiedervereinigung mit Cristiano Ronaldo in der Serie A? Zu den Behauptungen eines argentinischen Journalisten nahm Messi nun unmissverständlich Stellung!


​Lionel Messi, La Pulga - oder für viele einfach, der GOAT. Was hat es nicht schon für Spekulationen um den argentinischen Superstar des ​FC Barcelona gegeben? Am Ende blieb Messi immer bei den Katalanen und wird aller Wahrscheinlichkeit auch weiter tun.


Journalist behauptet: Inter will Messi!


Zuletzt hatte der argentinische Journalist Martin Castilla behauptet, Inter Mailand wolle Messi verpflichten. "Sie sind bereit für Verhandlungen, dann wird es an Messi liegen. Aber Inter arbeitet ernsthaft daran'', meinte Castilla. Auch Heimatverein Newell's Old Boys hoffe auf eine Rückkehr: "Leo hat ein Angebot von den Newell's Old Boys vorliegen, um nach Hause zurückzukehren."


Befeuert wurden die Gerüchte um einen Transfer zu Inter von Ex-Präsident Massimo Moratti. Gegenüber Radio Rai verkündete er: "Ich denke nicht, dass es ein verbotener Traum ist. Es wäre wundervoll, der Serie A ein bisschen Lebensfreude zurückzugeben und zugleich auch mehr Hoffnung für Inter.''


Messi entlarvt "Fake News"


Nun ja, träumen darf erlaubt sein. In der Realität wird Messi Barça auch weiterhin die Treue halten. Einzig am Ende seiner Laufbahn könnte es durchaus möglich sein, dass er noch einmal in der Heimat für die Newell's Old Boys aufläuft. Doch das liegt noch in weiter Ferne. In der Aktualität machte La Pulga unmissverständlich klar, dass an den Spekulationen überhaupt nichts dran ist:


"Fake News Nummer eins" und "Fake News Nummer zwei" postete Messi in seiner Instagram-Story über einen Screenshot mit besagten Gerüchten. "Gott sei Dank glaubt ihnen niemand", schrieb Messi noch dazu.


Und Gott sei Dank, aus Barça-Sicht, gibt es weiter keinen Grund anzunehmen, dass der GOAT Katalonien verlässt. Thema abgehakt!