​Sehen wir Antonio Rüdiger bald wieder in der Bundesliga? Laut Sky Sports UK sind die beiden deutschen Schwergewichte am Nationalspieler interessiert.


Ein Transfergerücht, das man auf Anhieb so sicherlich nicht erwartet hätte: Der ​FC Bayern und Borussia Dortmund zählen zum Interessentenkreis von Antonio Rüdiger. Das behauptet jedenfalls Sky Sports UK - die beiden deutschen Spitzenklubs "bewundern" demnach den 27-jährigen Verteidiger des ​FC Chelsea.


Was auf den ersten Blick ein wenig abstrus klingt, macht auf den zweiten Blick aber durchaus Sinn. Der FC Bayern ist bekanntlich noch auf der Suche ​nach einem Rechtsfuß für die Innenverteidigung. Der ​BVB agiert seit Herbst vornehmlich mit einer Dreierkette und könnte sich im Sommer vom unzufriedenen - und sehr fehleranfälligen - Manuel Akanji trennen. In diesem Fall würde auch bei den Dortmundern Bedarf an mindestens einem weiteren Innenverteidiger bestehen.


Beide deutschen Topklubs kämen somit als Abnehmer in Frage. 


UEFA Nations League A group 1"Germany v The Netherlands"

Verteidigen Rüdiger und Hummels bald auch im Verein Seite an Seite?



Die Vorzüge von Rüdiger sind ebenso zahlreich wie schnell aufgezählt: Mit 27 Jahren befindet er sich im besten Fußballeralter, er ist deutscher Nationalspieler und kennt die Bundesliga aus seiner Zeit vom ​VfB Stuttgart. Zudem kann er sowohl in einer Dreier- als auch in einer Viererkette auflaufen. Der Prototyp eines modernen Verteidigers.


Der einzige Haken an der Sache: Chelsea ist mit dem Verteidiger sehr zufrieden und möchte den Vertrag, der aktuell bis 2022 datiert ist, liebend gern vorzeitig verlängern. Rüdigers Marktwert wird von transfermarkt.de auf 40 Millionen Euro beziffert. Günstig wäre er also nicht.