​​Manchester United muss im Sommer dringend nachrüsten. Auf dem rechten Flügel sind die Red Devils seit Jahren unterbesetzt. Vor der nächsten Saison soll deshalb ein absoluter Topstar zu United stoßen. Da Wunschspieler Jadon Sancho nur schwer zu haben ist, müssen sich die Engländer nach Alternativen umschauen. 90min nennt vier potenzielle


Bukayo Saka

Bukayo Saka


Ein junges aufblühendes englisches Talent ist auch Bukayo Saka. Mit nur 18 Jahren hatte der Flügelspieler beim ​FC Arsenal zuletzt sogar schon einen Stammplatz inne. Durch 29 Pflichtspiele sammelte er in dieser Saison viel Erfahrung. Erstaunlich sind neben ​seinen drei Treffern die neun gesammelten Vorlagen.


Tempo und Dribbelstärke sind Sakas große Qualitäten. Der Youngster mit nigerianischen Wurzeln wurde in dieser Spielzeit bereits mit Manchester in Verbindung gebracht. Der aktuell bis 2021 an die Gunners gebundene Saka würde allerdings einiges kosten. Dazu fühlt sich das Top-Talent bislang auf der linken Seite am wohlsten. Doch ein Arjen Robben hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man als Linksfuß auch prima auf der rechten Außenbahn zelebrieren kann.


Mögliche Ablösesumme: 35 - 45 Mio. Euro


Dwight McNeil

Dwight McNeil

Ein in Deutschland noch recht unbekannter Name ist Dwight McNeil. In England hat ​er sich durch starke Leistungen allerdings bereits ins Rampenlicht gespielt. Beim FC Burnley ist der Engländer unangefochtener Stammspieler und steuerte in der ​Liga sieben Torbeteiligungen bei. Sein Potential hat er noch lange nicht ausgeschöpft, doch auch er hat seinen Preis.


Burnley würde für den bis 2023 gebundenen McNeil sicherlich eine hohe zweistellige Summe aufrufen. Immerhin dürfte United den Flügelspieler vermutlich schnell überzeugen. In der Jugend lief der nun 20-Jährige schon einmal für Manchester auf und kennt daher den Klub. 


Mögliche Ablösesumme: 35 - 45 Mio. Euro


Adama Traoré

Adama Traore

Adama Traoré ist da schon eine ganz andere Hausnummer. Der Spanier vereint sämtliche Qualitäten, die es für den Flügel braucht - und noch mehr. Sein wahnsinniges Tempo macht ihn zu einem der schnellsten Spieler der Welt. In Sachen Dribbling und Abschluss entwickelte er sich in den vergangenen Jahren ebenfalls beachtlich. Sechs Tore und zehn Vorlagen stehen für ihn in allen Wettbewerben zu Buche.


Dazu kommt die enorme Physis, die ihn stets in gute Zweikampfpositionen bringt. Im Kader von ​United wäre der bullige Angreifer ein absolutes Highlight, das allerdings viel kosten würde. Nach einer Anfrage von ​Manchester City im Januar erklärten die Wolverhampton Wanderers, dass für Traoré mindestens 80 Millionen Euro fällig sein dürften. Selbst in der aktuellen Krise ist dieser Betrag das absolute Minimum. Der Vertrag bei den Wolves läuft noch bis 2023.


Mögliche Ablösesumme: 80 - 90 Mio. Euro


Allan Saint-Maximin

Allan Saint-Maximin

Der Franzose Allan Saint-Maximin schlug in dieser Saison ein. Bis auf kurze Verletzungsunterbrechungen war der Sommerneuzugang für Newcastle United gesetzt. Auch er bringt enormes Tempo und noch besseres Ballvermögen mit als Traoré und ist nur schwer von der Kugel zu trennen. Genau diese Qualitäten hat United bitter nötig.


Der 23-Jährige gibt sich auch abseits des Platzes als Musterprofi und ist im Sommer bereit für die nächste Herausforderung. Gemeinsam mit Anthony Martial könnte er bei den Red Devils eine unglaublich starke Flügelzange bilden. Knackpunkt ist beim Franzosen der gültige Vertrag bis 2025.


Mögliche Ablösesumme: 45 - 55 Mio. Euro