Seit Mittwochmittag haben die UEFA und die 55 Generalsekretäre der Mitgliederverbände per Videokonferenz das weitere Vorgehen in der Corona-Krise besprochen. Am Nachmittag teilte der europäische Fußballverband mit, dass die​ europäischen Pokalwettbewerbe bis auf Weiteres verschoben werden. Auch die Länderspiele und die Saison 20/21 sind betroffen.


Die Beschlüsse der UEFA-Konferenz:


  • ​Champions und Europa League bis auf Weiteres verschoben
  • Keine Länderspiele im Juni - das Betrifft auch die Play-off-Duelle für die EM
  • Termine für alle UEFA-Klubwettbewerbe 2020/21 ebenfalls auf unbestimmte Zeit verschoben
  • UEFA will Financial Fair-Play 20/21 auflockern

​Wirklich Konkretes konnte auch die UEFA am Mittwochnachmittag nicht mitteilen. Im Zuge der Corona-Krise teilte der europäische Verband mit, dass die ausstehenden Partien in der Champions League und der Europa League "bis auf Weiteres" verschoben werden. Das hat auch zur Folge, dass der Start der europäischen Klub-Wettbewerbe in der kommenden Saison "bis auf Weiteres" verschoben wird.


Die geplanten Länderspiele im Juni werden ebenfalls nicht stattfinden. Der Termin Ende März war ursprünglich in den Sommer verlegt worden. Nun steht fest, dass diese frühestens im Herbst ausgetragen werden können. Das betrifft insbesondere die Play-off-Duelle für die EM-Qualifikation und auch die EM-Qualifikation der Frauen.


Die Verschiebung der Klub-Wettbewerbe hat insbesondere auch neue Fristen für das Zulassungsverfahren und die Registrierung der Spieler zur Folge. Neue Fristen will die UEFA "zur gegebenen Zeit" mitteilen.


UEFA will Financial Fair-Play 20/21 auflockern


Das Exekutivkomitee erklärte zudem - ähnlich wie zuvor bereits die DFL - dass die Lizensierungsverfahren erleichtert werden sollen. Das betrifft auch das Financial Fair-Play. Das Zulassungsverfahren für die UEFA-Wettbewerbe soll demnach neu geregelt werden. Die "Zusammenstellung und Beurteilung der der zukunftsbezogenen Finanzinformationen der Klubs" soll hierfür ein Jahr ausgesetzt werden, heißt es in der offiziellen Stellungnahme. Diese Maßnahmen gelten ausschließlich im Zusammenhang mit der Teilnahme an den europäischen Wettbewerben für die Saison 2020/21.


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE