​Emre Can wurde von der UEFA für die kommenden beiden Europapokal-Spiele gesperrt. Der 26-Jährige hatte beim Achtelfinal-Aus des ​BVB in der ​Champions League gegen PSG die Rote Karte gesehen.


Ungeachtet dessen, wann die Saison auf nationaler und internationaler Bühne fertig gespielt werden kann, hat die UEFA die Sperre für Emre Can nach seiner Roten Karten gegen PSG bekannt gegeben. Im Achtelfinal-Rückspiel beim Geisterspiel in Paris hatte der defensive Mittelfeldspieler kurz vor Spielende wegen unsportlichem Verhalten die Rote Karte gesehen. Nach der 0:2-Pleite war das Aus für den BVB in der Königsklasse besiegelt.


Europapokal-Auftakt 20/21 ohne Can


Die Sperre für den Winterneuzugang gilt demnach für die ersten beiden Partien in der kommenden Saison. Can war nach einer Rangelei mit Nemyar von Schiedsrichter Anthony Taylor in der 89. Minute vom Platz gestellt worden. 

Neymar,Emre Can

Nach der Partie sprach man auf BVB-Seite von einer Fehlentscheidung. An der Zwei-Spiele-Sperre kommt Can allerdings nicht vorbei.