Es ist die Gretchenfrage des modernen Fußball-Zeitalters: Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo? Immer wieder findet die Debatte statt, jeder hat aus verschiedenen Gründen seine eigene Meinung. Auch verschiedene Fußballprofis haben ihren Favoriten.


Es gibt nur wenige Diskussionen im Fußball, die so regelmäßig und so ausführlich geführt werden, wie die Debatte um Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Wer ist der bessere Freistoß-Schütze, wer der bessere Teamplayer, wer der insgesamt bessere Spieler? Die ​Daily Mail hat bereits einige Profis und ihre jeweiligen Ansichten zusammengetragen.


Paul Scholes: Messi

Lionel Messi,Paul Scholes

Obwohl Paul Scholes über sechs Jahre lang mit Cristiano Ronaldo bei ​Manchester United zusammengespielt hat, ist der Brite der Meinung, dass Lionel Messi der bessere Spieler ist: "Messi ist der Beste, aber Ronaldo ist brillant. Ronaldo ist sensationell gut in den Dingen die er macht, mit Tempo und Power. Er trifft, er schießt Freistöße. Aber als gesamter Fußballer, Messi - wow, seine Pässe - er hat absolut alles."


Roberto Carlos: Ronaldo

Roberto Carlos

Roberto Carlos hat zwar nicht mit CR7 zusammengespielt, wie Scholes es tat, aber die beiden waren beide bei ​Real Madrid. Zur damaligen Zeit war der Brasilianer besonders beeindruckt vom Können und vom Willen des Portugiesen: "Ich sehe ihn jeden Tag trainieren und die Art und Weise wie er arbeitet ist faszinierend. Er möchte sich jeden Tag verbessern. Das ist der Unterschied zu Messi." Wenig verwunderlich also, dass er Ronaldo als den besseren Spieler ansieht, wie er noch erklärte: "Leo ist ein Phänomen, aber diese Seite von Cristiano, das Training, die Professionalität, der Fokus, die Motivation, der Erfolg... Cristiano hat einen Vorteil allen anderen gegenüber."


Diego Maradona: Messi

Diego Maradona

Auch wenn Diego Maradona ein großer Fan von Cristiano ist, so hält er am Ende doch zu seinem Landsmann Messi: "Ich kann mich nicht daran erinnern, Messi jemals schlecht spielen gesehen zu haben. Ich ziehe Messi gegenüber Ronaldo vor, aber ich muss zugeben, dass auch er ein Tier ist." Am Ende würde sich die Fußballwelt aber immer an Messi erinnern, da dieser dem Fußball und dem Sport an sich so viel gegeben habe. Dieses Level könne sonst niemand erreichen.


Pele: Ronaldo

Pele

Auch wenn Pele seine Meinung zu diesem Thema bereits mehrmals geändert hat, so scheinen doch einige Aussagen für CR7 zu sprechen: "Heutzutage ist Cristiano Ronaldo der beste Spieler der Welt. Ich denke er ist der beste, da er konstanter spielt, aber man darf auch Messi nicht vergessen, der jedoch kein Stürmer ist." Wobei es beim Brasilianer wohl eher eine Frage der Zeit ist, bis er seine Meinung erneut ändern wird.​


Zinedine Zidane: Ronaldo

Zinedine Zidane

Es ist wenig überraschend, dass Ronaldo bei Zinedine Zidane an erster Stelle steht - immerhin hat er ihn trainiert und mit ihm mehrere Champions-League-Trophäen einfahren können. "Cristiano ist der Beste", so Zidane: "Messi ist sein Rivale und es ist die Rivalität, die alle sehen wollen. Aber Ronaldo ist phänomenal. Es gibt keine Worte die ihn beschreiben können." Zudem zog der Franzose einen Vergleich mit seiner Karriere: Auch diese habe der Ex-Madrilene übertroffen, obwohl sie bereits beeindruckend gewesen sei. Schließlich sei er "der Beste aller Zeiten".


David Beckham: Messi

David Beckham

"Sie haben Gemeinsamkeiten was ihre technischen Fähigkeiten und ihr Talent betrifft, [...] aber Messi ist schlicht der beste Spieler der Welt", urteilte die England-Ikone David Beckham. Messi sei in seinem Können der Einzige seiner Klasse, es könne keinen anderen geben. Cristiano Ronaldo stehe zwar auch über allen anderen Spielern, doch komme er nicht an den Argentinier heran. 


Jürgen Klopp: Messi

Juergen Klopp

Jürgen Klopp hat es geschafft, seine Meinung zu diesem Thema bündig und eindeutig auf den Punkt zu bringen: "Ich habe nur ein Selfie auf meinem Smartphone. Und das ist mit Messi. Cristiano war auch mit im Raum...". Damit dürfte die Wahl auf Messi gefallen sein.


Kylian Mbappe: Ronaldo

FBL-EUR-C1-REALMADRID-PSG

"Ich habe ihn geliebt als ich jünger war", erklärte Kylian Mbappe. Das Riesentalent hat verraten, dass Ronaldo schon in seiner Kindheit sein Idol gewesen ist. Allerdings könne er sich mittlerweile nicht mehr ganz so eindeutig festlegen: "Von einem Jahr zum nächsten ändere ich meine Wahl zwischen den beiden, aber ich muss zugeben, dass ich Ronaldo häufiger wähle."


Sir Alex Ferguson: Ronaldo

FBL-BRITAIN-FILM-POR-RONALDO

Nicht zuletzt durch die gemeinsame Zeit bei Manchester United hat sich die gute Freundschaft zwischen dem legendären Trainer Sir Alex Ferguson und Ronaldo entwickelt. Dass er Cristiano als den besseren Spieler betrachtet, liegt für ihn vor allem an seinem puren Willen, stets am Limit zu spielen. Messi sei ein Barcelona-Spieler, aber CR7 "könnte für Stockport County spielen und einen Hattrick erzielen." 


Zlatan Ibrahimovic: Messi

FBL-EUR-C1-BARCELONA-PSG

Fast gegenteilig sieht die Meinung von Zlatan Ibrahimovic aus. Gerade weil Ronaldo durch sein hartes Training sein Spitzenlevel erreicht hat, sehe er Messi als den besseren Spieler an - schließlich sei dies "alles natürlich: Ich denke Messi ist einzigartig. Wie er die Dinge macht, man weiß nicht, ob es jemals einen Spieler geben wird, der das ebenfalls kann." Hautnah konnte sich Zlatan von den Qualitäten des Argentiniers in ihrer gemeinsamen Zeit beim ​FC Barcelona überzeugen.