Dass in den kommenden Wochen und Monaten so gut wie jeder den Gürtel etwas enger schnallen muss, liegt wohl auf der Hand. Auch die hochbezahlten Stars im Fußball-Business bilden da keine Ausnahme. Rund um den ​FC Barcelona wurde in den letzten Tagen viel in diesem Zusammenhang berichtet​. Jetzt haben sich die Blaugrana-Spieler in einem Statement zu Wort gemeldet: Sie verzichten auf 70 Prozent ihres Gehalts, um den übrigen Klub-Mitarbeitern volle Bezüge zu garantieren! Der Klub hat die Angaben offiziell bestätigt.


Vorschläge des Klubs über 70-prozentige Gehaltskürzungen, die von den Spielern (zunächst) abgelehnt wurden, Kurzarbeits-Modelle: Beim FC Barcelona wird momentan viel über Geld gesprochen. Und wie man es am besten einspart in diesen Zeiten, in denen der Ball nicht rollen kann. 


Lionel Messi hat sich - wie seine Teamkollegen auch - nun zu den jüngsten Ereignissen via Instagram geäußert:


"In den vergangenen Tagen ist viel über die Gehälter der Spieler der ersten Mannschaft des FC Barcelona während der Zeit des Alarmzustandes gesagt und geschrieben worden. Zunächst einmal wollen wir klarstellen, dass es immer unsere Absicht war, eine Gehaltskürzung zustande zu bringen. Wir sind uns nämlich absolut darüber im Klaren, dass es sich um eine Ausnahmesituation handelt, und deshalb auch die ersten, die dem Klub stets geholfen haben, wann immer er uns darum gebeten hat. Häufig haben wir dies sogar aus eigener Initiative getan, in Momenten, in denen es uns notwendig und wichtig erschien.


Deshalb überrascht es uns zu sehen, dass es im Klub offenbar Leute gibt, die uns genau unter die Lupe nehmen wollen und auf uns einen gewissen Druck ausüben, um Dinge zu tun, die wir sowieso geplant habenWenn die Einigung sich also nun ein paar Tage verzögert hat, liegt dies einzig und allein daran, dass wir nach einer Formel gesucht haben, um dem Verein und seinen Angestellten in diesen schwierigen Zeiten zu helfen. 


Von uns aus ist jetzt der Moment gekommen, zu verkünden, dass wir - neben der 70-prozentigen Gehaltskürzung während der Zeit des Alarmzustandes - weitere Beiträge leisten werden, um sicherzustellen, dass die Angestellten ihr Gehalt zu 100 Prozent weiter beziehen können, solange diese Situation anhält. 


Dass wir bislang noch nicht an die Öffentlichkeit gegangen sind, lag daran, dass wir erst einmal reale Lösungen finden mussten, um dem Klub und den von der Krise am meisten betroffenen Personen zu helfen.  


Wir wollen uns nicht verabschieden, ohne einen herzlichen Gruß und viel Kraft an alle Barça-Fans zu senden, die in diesen Zeiten so sehr zu leiden haben, und natürlich an all jene, die geduldig in ihren Häusern auf das Ende der Krise warten. Sehr bald werden wir aus dieser Krise herausfinden, und wir werden dies alle gemeinsam tun. Es lebe Barça, es lebe Katalonien." 


Barca bestätigt: 30 Prozent Gehalt für Spieler - 100 Prozent für die Mitarbeiter des Klubs


Der FC Barcelona hat in einem eigenen Statement mittlerweile den Vorgang bestätigt: Die Barca-Spieler verzichten auf 70 Prozent ihrer regulären Einnahmen. Alle übrigen Mitarbeiter, die nicht aktiv ins sportliche Geschehen involviert sind, erhalten weiter ihre vollen Bezüge.

​​