Ein besonderer Gast gesellte sich am Donnerstag zum individuellen Training der Bayern-Profis. Bastian Schweinsteiger schaltete sich in der Videokonferenz zu und sorgte beim Team für gute Stimmung!


Auf dem YouTube-Kanal des ​FC Bayern konnte man am Donnerstag Eindrücke darüber gewinnen, wie sich die Spieler des Rekordmeisters während der sozialen Isolation fit halten. ​Unter der Anleitung von Fitnesscoach Holger Broich schwitzten die FCB-Stars in den eignen vier Wänden - zunächst auf dem Rad, dann mit Übungen auf der Matte. Verbunden waren alle Spieler und Trainer per Videochat.


Dabei hatte sich ein ganz besonderer Ehrengast eingeklingt. "Wir warten noch auf einen Spieler", erklärte Broich. Thomas Müller hatte es dann als erster erkannt und war sichtlich begeistert: Kein geringerer als FCB-Legende Bastian Schweinsteiger war zugeschaltet und radelte ebenfalls auf dem heimischen Ergometer los.


David Alaba musste dagegen zweimal hinschauen, Trainer Hansi Flick fragte in seinem typischen Dialekt: "Wer ischn des hier?"


Damit ihn endlich alle erkannten, nahm Schweini dann sein Handtuch etwas vom Kopf - endlich dämmerte es auch beim Rest. "Bastian Schweinsteiger, jawohl!" hörte man aus der Video-Schar. Und Flick kommentierte: "Ich hab eben noch gedacht, 'wer ist denn das'?"


Schweinsteigers Anwesenheit sorgte merklich für gute Stimmung beim Team. Eine schöne Geste in Zeiten der räumlichen Trennung. Trainiert wurde dann aber dennoch mit vollem Einsatz - Schweini machte übrigens alle Übungen mit!


Das Bayern-Training mit Schweinsteiger im Video:

​​


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE