Die Torwartsuche wird eins der zentralen Themen im Sommer bei ​Hertha BSC. Nun soll man sich ernsthaft mit einer Verpflichtung von Loris Karius beschäftigen - dieser würde nach vier Jahren in die Bundesliga zurückkehren.


Für ganze zwei Jahre hat der ​FC Liverpool den Torhüter Loris Karius im Sommer 2018 zu Besiktas Istanbul in die Süper Lig verliehen. Wenige Monate zuvor waren die Reds im Finale der Champions League an ​Real Madrid gescheitert - eine Niederlage, bei der Karius ziemlich unglücklich aussah. 


Karius ohne Zukunft in Liverpool: Interesse der Hertha "mehr als nur ein Flirt"


Im Sommer endet die Leihe, sodass der 26-Jährige planmäßig zu den Reds zurückkehren würde, wo sein Vertrag noch bis 2022 läuft. Eine Zukunft hat er dort jedoch wohl eher nicht mehr. Sport1 berichtet nun, dass man mit Hertha BSC einen Abnehmer gefunden haben könnte. Der Hauptstadtklub soll großes Interesse an Karius' Diensten haben. Torwarttrainer Zsolt Petry soll den Keeper bereits seit Längerem beobachten und gezielt verfolgen. 

FBL-EUR-C1-LIVERPOOL-REAL MADRID

Für den FC Liverpool wird Karius wohl nicht mehr zwischen den Pfosten stehen


Dem Bericht zufolge ist dieses Interesse bereits "mehr als nur ein Flirt". Sport1 will ebenfalls erfahren haben, dass Karius ein erneutes Engagement in der Bundesliga reizen würde - den Wechsel nach Berlin könnte er sich demnach gut vorstellen. Vor seinem Wechsel zu Liverpool im Sommer 2016 spielte er bereits für ​Mainz 05. Eine Ausstiegsklausel soll es in seinem Vertrag nicht geben, zurzeit wird er mit einem Marktwert von vier Millionen Euro beziffert. Finanziell wäre dieser Transfer definitiv möglich und realisierbar. 


Michael Preetz, Sport-Geschäftsführer bei der Hertha, wollte sich indes nicht zu dieser Thematik äußern: "Wir äußern uns generell nicht zu solchen Gerüchten. Das möchten wir auch gerne so beibehalten. Zudem ist es so, dass unsere Transferplanung Richtung Sommer vor dem Hintergrund der aktuellen Saison momentan stillsteht." 


Die Bundesliga wäre definitiv ein spannendes und attraktives Ziel für Karius. Nach der Leihe in die Türkei stand er über zwei Jahre abseits des großen medialen Blickfelds, sodass er in Berlin eine Art Neuanfang initiieren könnte. Da die Alte Dame ohnehin einen neuen Torwart sucht, auf den man langfristig bauen kann, dürfte diese Geschichte - den Umständen entsprechend - schnell an Fahrt aufnehmen.