​Instagram zählt zu den beliebtesten sozialen Netzwerken. Viele Fußballfans nutzen diese Plattform auch dazu, um sich über ihren Lieblingsverein zu informieren. 90min zeigt euch, wie viele Abonnenten die Bundesliga-Klubs vorweisen können und wie sich die Anzahl seit vergangenem September verändert hat.


In Sachen Abonnentenzahl ist der ​FC Bayern München im deutschen Fußball-Oberhaus das Maß aller Dinge. Über 20 Millionen User folgen dem deutschen Rekordmeister, der damit mehr Abonnenten hat, als die restliche Liga zusammen. Platz zwei belegt ​Borussia Dortmund. Die Schwarz-Gelben haben kürzlich die Marke von 10 Millionen Abonnenten geknackt. Komplettiert wird das Treppchen durch den ​FC Schalke 04


Auf den "direkten Abstiegsrängen" finden sich im Instagram-Ranking die zwei Aufsteiger ​Union Berlin sowie der ​SC Paderborn wieder. Beide Klubs haben "nur" eine Abonnentenzahl im fünfstelligen Bereich. Im vergangenen Herbst traf dies auch noch auf ​Fortuna Düsseldorf, ​Mainz 05 und den ​SC Freiburg zu. Alle drei Vereine haben die Marke von 100.000 Abonnenten mittlerweile geknackt.


Das Instagram-Ranking im Überblick:

Verein​Anzahl Abonnenten​​Anzahl Abonnenten (Sep. 2019)
​1. FC Bayern München​20,6 Mio.​18,1 Mio.
​2. Borussia Dortmund​10 Mio.​8,2 Mio.
​3. FC Schalke 04​839 Tsd. ​730 Tsd.
​4. Bayer 04 Leverkusen​793 Tsd.​622 Tsd.
​5. Borussia M'gladbach​475 Tsd.​384 Tsd.
​6. RB Leipzig​469 Tsd.​281 Tsd.
​7. Eintracht Frankfurt​467 Tsd.​410 Tsd.
​8. VfL Wolfsburg​395 Tsd.​363 Tsd.
​9. Werder Bremen317 Tsd.​283 Tsd.
​10. 1. FC Köln​314 Tsd.​277 Tsd.
​11. TSG 1899 Hoffenheim​248 Tsd.​199 Tsd.
​12. Hertha BSC​167 Tsd.​139 Tsd.
​13. FC Augsburg​124 Tsd.​100 Tsd.
​14. SC Freiburg​117 Tsd.​90,4 Tsd.
​15. 1. FSV Mainz 05​115 Tsd.​92,9 Tsd.
​16. Fortuna Düsseldorf​104 Tsd.​88,5 Tsd.
​17. 1. FC Union Berlin​94,5 Tsd.​73,4 Tsd.
​18. SC Paderborn​38,3 Tsd.​27,8 Tsd.


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE