​Wie der kommende Transfersommer aussehen wird ist momentan reine Spekulation, im Hintergrund werden die Vereine sich aber sicherlich trotzdem Gedanken machen, wie der Kader für die neue Saison aussehen soll. Auch bei ​Borussia Mönchengladbach wird es die ein oder andere Veränderung geben. Welche Spieler sollten gehen, welche bleiben?


Diese Spieler sollten Gladbach verlassen:


Raffael

Raffael

Raffael ist ein verdienter Spieler und war nach seinem Wechsel 2013 in den ersten Jahren stets ein Leistungsträger und einer der wichtigsten Spieler. Mittlerweile spielt der Brasilianer aber kaum noch eine Rolle, mit Vertragsende am 30. Juni wird er 35 Jahre alt sein. Raffael steht derzeit bei 199 Spielen für die Borussia; die 200 dürfte er mindestens noch voll machen, über den Sommer hinaus ergibt eine Zusammenarbeit aber keinen sportlichen Sinn mehr.


Fabian Johnson

Fabian Johnson

Durch seine Vielseitigkeit war Johnson über Jahre hinweg ein wichtiger Bestandteil des Kaders, doch seine lediglich sechs Einsätze in dieser Bundesliga-Saison zeigen, dass sich das ein wenig geändert hat - dabei spielen natürlich auch Verletzungen eine Rolle. Schon im Winter war Johnson ein Kandidat für einen Abgang, eine Vertragsverlängerung über 2020 hinaus dürfte es eher nicht geben. 


Ibrahima Traore

Ibrahima Traore

Der Flügelstürmer ist, wenn fit, stets ein Unruheherd und kann immer mal für einen überraschenden Moment sorgen, doch Verletzungen bremsen den 31-Jährigen stets aus. Und selbst wenn Traore in dieser Saison fit war, saß er zumeist 90 Minuten auf der Bank, lediglich zwei Mal wurde er für wenige Minuten ausgewechselt. Der Vertrag des Guineers läuft zwar noch bis 2021, sollte sich im Sommer jedoch ein Abnehmer finden, wäre ein Verkauf wohl das Beste.


Michael Lang

Michael Lang

Mit der Verpflichtung von Stefan Lainer war klar: Für Michael Lang geht es in Mönchengladbach nicht weiter, selbst Youngster Jordan Beyer hatte ihm bereits den Rang abgelaufen. Es folgte eine Leihe zu ​Werder Bremen, doch auch dort konnte sich der Schweizer nicht durchsetzen. Nach Ende der laufenden Saison wird er erst einmal zurückkehren, sich dann aber einen neuen Verein suchen müssen.


Julio Villalba

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH

Dadurch, dass er aus Südamerika kommt, darf Julio Villalba nicht in der U23 der Gladbacher Spielpraxis sammeln, wie das junge Talente üblicherweise machen würden. Der 21-Jährige hat in den vergangenen Jahren deshalb so gut wie gar nicht gespielt, nach seiner Leihe zum SCR Altach verletzte er sich schnell. Villalbas Vertrag läuft noch bis 2021. Sinnvoll wäre wohl eine weitere Leihe und dann zu entscheiden, wie es weitergeht.


Keanan Bennetts

Jorginho,Keanan Bennetts

Für über zwei Millionen Euro aus der Jugend von Tottenham Hotspur gekommen, wartet Keanan Bennetts noch auf einen Bundesliga-Einsatz. In der laufenden Saison kam der Flügelstürmer nicht einmal großartig in der U23 zum Einsatz. Hier sollte im Sommer etwas passieren - sei es eine Leihe oder eben ein Verkauf.


Diese Spieler muss Gladbach unbedingt halten:

Denis Zakaria

Denis Zakaria

Der Mittelfeldspieler steht wohl auf einigen Einkaufslisten in ganz Europa, es wird schwierig sein, ihn in Gladbach zu halten. Max Eberl sollte, und wird, aber definitiv alles versuchen. Das Erreichen der Champions League würde natürlich helfen, doch noch etwas könnte zu Zakarias Verbleib führen: Durch die Corona-Krise wird wohl in diesem Jahr nicht so viel Geld ausgegeben werden können wie sonst und Zakaria wird richtig teuer - möglicherweise bleibt er deshalb zumindest noch ein Jahr. 


Oscar Wendt

Oscar Wendt

Sein Vertrag läuft in diesem Jahr aus, doch Oscar Wendt hat bereits signalisiert, dass er trotz seiner 34 Jahre noch nicht an ein Karriereende denkt und gerne bei der Borussia bleiben würde - andernfalls würde es zurück nach Schweden gehen. Auf der linken Abwehrseite setzen die Gladbacher zukünftig auf Ramy Bensebaini, doch als sein Vertreter kann Wendt sicherlich noch ein Jahr gehalten werden. Der junge Däne Andreas Poulsen, derzeit nach Wien verliehen, könnte dann in einem weiteren Leihgeschäft mehr Erfahrung sammeln.


Tony Jantschke

Tony Jantschke

Der Vertrag des Abwehrspielers läuft 2021 aus, doch der flexibel einsetzbare Fußballgott ist als Backup für die Stammverteidiger auf jeden Fall sehr hilfreich. Ein Verkauf im Sommer sollte nicht in Frage kommen, eher eine Verlängerung des Arbeitspapiers.


Lars Stindl

Lars Stindl

Auch Lars Stindl ist "nur noch" bis 2021 an die Fohlen gebunden, doch ein Abgang des Kapitäns in naher Zukunft sollte ausgeschlossen sein. Nach langwierigen Verletzungen ist Stindl in der Rückrunde wieder richtig in Fahrt gekommen und hat bewiesen, welche Klasse er nach wie vor hat.


Die Gladbacher Wackelkandidaten:

Tobias Strobl

Tobias Strobl

Besonders viel hat Tobias Strobl in der aktuellen Saison nicht gespielt, doch vor allem in den vergangenen paar Spielen hat er, als er gefordert war, abgeliefert. Fraglich ist allerdings, ob Rose über den Sommer hinaus mit Strobl plant und natürlich, ob der 29-Jährige sich mit der Rolle des Ergänzungsspielers zufrieden gibt. Angeblich soll ein Wechsel zum ​HSV beim Aufstieg feststehen - doch ob das was wird, ist ebenfalls offen.


Max Grün

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH

Das Torwart-Talent Moritz Nicolas wurde 2019 zu Union Berlin verliehen, der erfahrene Max Grün dafür als Nummer drei verpflichtet. Der Vertrag gilt nur bis 2020, danach müssen sich die Gladbacher entscheiden: Warten sie auf Nicolas, der bis 2021 an Union verliehen ist, und halten sie Grün für ein weiteres Jahr? Oder setzen sie ab Sommer als Nummer drei auf den 18-jährigen Jan Olschwosky, der bereits das Tor der U23 hütet?


Tobias Sippel

Tobias Sippel

Der zweite Torwart ist noch bis 2021 unter Vertrag, wenn Nicolas aus Berlin zurückkehrt und auch Olschowsky voraussichtlich weiter auf einen Platz im Profi-Kader drängen wird. Auf der Torwart-Position hinter Yann Sommer stehen demnächst Entscheidungen an.


Torben Müsel

Torben Muesel

2018 kam der damals 18-jährige Torben Müsel aus Kaiserslautern nach Mönchengladbach und sollte langsam an den Profi-Kader herangeführt werden. Nach einem Jahr in der U23 verletzte sich Müsel im August 2019 schwer am Knie und fiel ein halbes Jahr aus. Anfang März feierte er sein Comeback in der Regionalliga, im Sommer läuft nun sein Vertrag aus. Die Frage ist: Entwickelt sich Müsel noch zu einer Option für die Bundesliga? Dies konnte in dieser Saison bislang nicht evaluiert werden. Vielleicht erhält der Angreifer wie der Pechvogel Mamadou Doucoure nochmal ein wenig Zeit, um sich zu zeigen.


Bei diesen Spielern muss erst einmal nichts passieren:

Alassane Plea


Spieler​Vertrag bis ...​
Yann Sommer​​2023
​Moritz Nicolas​2023 (verliehen an Union Berlin)
​Matthias Ginter2021 (Option bis 2022)​
​Nico Elvedi2021 (Option bis 2022)​
​Mamadou Doucoureunbekannt​
​Ramy Bensebaini2023​
​Stefan Lainer2024​
​Jordan Beyer2022 (verliehen an den Hamburger SV)​
​Andreas Poulsen2023 (verliehen an Austria Wien)​
​Christoph Kramer2023​
​Florian Neuhaus2024​
Laszlo Benes​2024​
Jonas Hofmann​2023​
Patrick Hermann​2022
​Alassane Plea​2023
​Marcus Thuram2023​
​Breel Embolo2023​