Felix Magath war in seiner Doppelfunktion als Trainer und Manager für so einige seltsame und kuriose Transfers verantwortlich - so auch bei ​Schalke 04. Neben Topstars wie Raúl oder Klaas-Jan Huntelaar gibt es auch die Geschichten um Ali Karimi, Nicolas Plestan und weitere eigenartige Neuzugänge...


Anthony Annan: 2011 - 2014


Im Frühjahr 2011 kam Anthony Annan für zwei Millionen Euro aus dem norwegischen Rosenborg nach Gelsenkirchen. Der defensive Mittelfeldspieler sollte das Aufbauspiel des S04 auf eine neue Stufe heben. Ein Gedanke, der sich jedoch schnell erübrigte: Nach nur einem halben Jahr verlieh man ihn zu Vitesse Arnheim in die Niederlande, für eine ganze Saison. Kurz darauf ging es durch die nächste Leihe nach Spanien zu Osasuna, bevor er im Sommer 2013 zurückkehrte. Nur ein weiteres Jahr später war das Kapitel Schalke bereits beendet. Die magere Bilanz nach dreieinhalb Jahren: 14 Pflichtspiele, keine Tore, keine Vorlagen, nichts. 


Ali Karimi: 2011


Ali Karimi war schon vor seinem Transfer zum S04 ein in Deutschland bekannter Name - immerhin hatte er bereits 2 Jahre für den ​FC Bayern gespielt. Im Januar 2011 kam er ablösefrei aus dem Iran zu den Knappen, im Sommer 2011 ging er wieder zurück. Zwei Spiele absolvierte er im blau-weißen Trikot. Im Grunde ein Transfer, den sich alle Beteiligten hätten sparen können. Was Magath in ihm sah und was sein Plan mit ihm war, wird wohl für immer (s)ein Geheimnis bleiben.


Nicolas Plestan: 2010 - 2011


Ein weiterer Kurzbesuch kam von Nicolas Plestan. Vom OSC Lille war er zur Saison 2010 / 2011 ablösefrei gekommen, zu diesem Zeitpunkt war er jedoch auch "schon" 29 Jahre alt. Der französische Innenverteidiger stand in seinen zwölf Monaten auf Schalke lediglich in vier Spielen auf dem Platz, in denen er sich keineswegs beweisen und für höhere Aufgaben empfehlen konnte. Wenig verwunderlich also, dass man ihn im nächsten Sommer direkt ausmustern ließ. Anschließend beendete er seine Karriere als aktiver Spieler.


Edú: 2010 - 2013

Schalke's Brazilian striker Edu gestures

Mit seinen 57 Pflichtspielen für Schalke gehört Edú in eine zweite Kategorie der komischen Transfers von Felix Magath. Er war kein Spieler, der den Verein unmittelbar wieder verlassen musste, sondern ein Spieler, der einige Spiele absolvierte, allerdings kaum überzeugen konnte. Auch er kam ablösefrei im Frühjahr 2010 und verließ S04 nach mehreren Leihen im Frühjahr 2013 endgültig. Nur sieben Tore konnte er erzielen, zwei davon jedoch beim legendären 5:2-Sieg gegen Inter Mailand. Der ursprünglich aus der südkoreanischen Liga verpflichtete Spieler hatte dementsprechend auch einige Lichtblicke in Gelsenkirchen. 


Ciprian Deac: 2010 - 2012


Satte drei Millionen Euro hatte Magath in den Rumänen Ciprian Deac investiert. Der Flügelspieler kam vom CFR Cluj, zuvor hatte niemand so wirklich von ihm gehört. Das sollte sich auch während seiner Zeit in Königsblau nicht ändern. Lächerliche fünf Einsätze kann sich der heute 34-Jährige in seinen Lebenslauf schreiben, wodurch ein einziger Einsatz den Verein umgerechnet etwa 600.000 Euro gekostet hat. Gutes Finanzmanagement sieht wohl anders aus, ganz abgesehen vom sportlichen Mehrwert. 


Besart Ibraimi: 2010 - 2011


Auch Besart Ibraimi, der aus Mazedonien (heute Nordmazedonien) kam, schien durch sehr intensive Scouting-Arbeit entdeckt worden zu sein. Mit 23 Jahren kam er nach Deutschland, seine erste Station außerhalb seiner Heimat. 450.000 Euro hatte sein Wechsel gekostet - nach nur einem Jahr jedoch landete er in der zweiten Mannschaft. Magath sah keinen Nutzen mehr in ihm, sodass man sich nach nur einem Jahr wieder trennte. Auch er stand lediglich in zwei Spielen für Schalke auf dem Platz. 


Erik Jendrisek: 2010 - 2011


In die Reihen der Kurzarbeiter kann sich auch Stürmer Erik Jendrisek einreihen. Im Sommer gekommen, im darauffolgenden Winter schon wieder weg. Ablösefrei wurde er vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet, wo er immerhin 35 Tore in 95 Partien erzielen konnte. Seine Statistik fiel jedoch in Gelsenkirchen nicht ganz so gut aus: Fünf Einsätze, null Tore. Der Tscheche spielt noch immer aktiv Fußball, zurzeit mit 33 Jahren in der 1. griechischen Liga.