Der wenig renommierte Daily Express berichtete vor wenigen Tagen über einen potentiellen Wechsel von Marc-André ter Stegen zum ​FC Chelsea. Allerdings soll der Torhüter des ​FC Barcelona einen Verbleib bei den Katalanen anstreben und seinen 2022 endenden Vertrag verlängern, wie Mundo Deportivo erfahren haben will.


Dem spanischen Blatt zufolge soll sich Barça-Sportdirektor Eric Abidal bereits mit ter Stegens Berater Gerd vom Bruch getroffen haben, um Gespräche über die geplante Vertragsverlängerung zu führen. Demnach soll der ehemalige Schlussmann von Borussia Mönchengladbach nicht nur langfristig bleiben, sondern auch zu den Spitzenverdienern aufsteigen. ​Zudem könnte die Ausstiegsklausel, die angeblich bei 180 Millionen Euro liegt, angehoben werden.

Marc Andre Ter Stegen

Als Indiz für einen Verbleib in Barcelona wertet Mundo Deportivo, dass ter Stegen im Küstenort Castelldefels ein Haus bauen soll. Zuvor wurde berichtet, dass der 27-Jährige unter anderem von Chelsea, ​Bayern München und ​Juventus Turin umworben werde und seine Zukunft überdenke. Beim spanischen Tabellenführer gilt ter Stegen als einer der Schlüsselspieler, die Vertragsverlängerungen von ihm und Lionel Messi sollen daher oberste Priorität genießen.