​Der ehemalige ​Leverkusen-Coach Roger Schmidt hat einen neuen Job: Der 52-Jährige übernimmt den niederländische Traditionsklub PSV Eindhoven. Seit Mitte 2019 war Schmidt ohne Trainerposten - zuvor arbeitete er zweieinhalb Jahre in China.


Derzeit rangiert die PSV in der Eredivisie nur auf einem enttäuschenden vierten Platz. Ex-Bayern-Spieler Mark van Bommel musste deshalb schon im Dezember seinen Trainerstuhl räumen. Bis zuletzt wurde das Team von Interimscoach Ernest Faber trainiert - nun übernimmt Schmidt.


"Vom ersten Gespräch an hatte ich ein gutes Gefühl bei PSV. Natürlich kannte ich den Verein schon, aber ich hatte keine spezielle Kenntnis von der Philosophie. Während der vielen Gespräche mit Toon Gerbrands (Geschäftsführer, Anm. d. Red.) und John de Jong (Sportlicher Leiter, Anm. d. Red.) habe ich aber ein gutes Bild von der Arbeitsweise bekommen und immer stärker gemerkt, dass die Vision von PSV zu mir passt", freute sich Schmidt bei seiner Vorstellung über die neue Aufgabe.


Über die Länge des Vertrages machte der Klub keine Angaben. In Eindhoven arbeitet er wieder mit seinem langjährigen Co-Trainer Jörn Wolf (44) zusammen.