​RB Leipzig hat es ins Viertelfinale der Champions League geschafft! Am Dienstagabend besiegten die Sachsen souverän Tottenham Hotspur mit 3:0. Die Engländer hatten wie bereits im Hinspiel keine Chance gegen Julian Nagelsmanns Mannschaft. 


Leipzig sorgte schnell gegen die formstarken und personell angeschlagenen Londoner für klare Machtverhältnisse - und wurde dabei durchaus vom gegnerischen Keeper Hugo Lloris unterstützt. Bei den beiden Toren von Marcel Sabitzer in der ersten Spielhälfte sah der Franzose nicht unbedingt gut aus. In den sozialen Medien wurde er für seine Leistung hart und hämisch kritisiert...





Serge Aurier wurde ebenfalls von vielen Tottenham-Anhängern als Sündenbock ausgemacht. In der ersten Spielhälfte sah Aurier gegen seinen Gegenspieler Angelino, der einer der besten Leipziger auf dem Platz war, nicht gerade gut aus. Mit einer Flanke legte er das 2:0 von Sabitzer auf.

Etwa zehn Minuten nach dem Anpfiff der zweiten Spielhälfte kam es zu einer merkwürdigen Szene. Nordi Mukiele bekam einen Ball auf die Nase und ging anschließend benommen zu Boden. Anfangs sah es noch sehr harmlos aus, doch im Verlaufe von wenigen Momenten wurden Sanitäter herbeigerufen, die den Franzosen nach langer Behandlungsphase mit einer Trage vom Platz brachten. Es ist noch völlig unklar, was mit ihm passiert ist. In den Medien kursieren Gerüchte, wonach er seine Zunge verschluckt hat, dies sind jedoch derzeit nur Spekulationen.  

Zu einem weiteren erschreckenden Moment kam es fünf Minuten vor Spielende. Dayot Upamecano unternahm mit dem Ball eine lange Reise in den gegnerischen Strafraum und war tatsächlich nicht mehr weit davon entfernt, zum Torabschluss zu kommen. Upa verlor bei einem Doppelpass schließlich den Ball an Lloris, wurde dann aber von Tottenhams Japhet Tanganga wie ein Football-Spieler hart zu Fall gebracht. Der französische Innenverteidiger wurde anfangs wegen starken Schulterschmerzen behandelt, konnte aber glücklicherweise doch noch weitermachen.


Den Deckel machte Emil Forsberg schließlich kurz vor dem Abpfiff mit dem 3:0 drauf. Eine erniedrigende Niederlage für Tottenham, das somit nach dem Hinspiel insgesamt mit einem 0:4-Rückstand chancenlos ausscheidet. 

​​

​​