​Der Coronavirus hat das Geschehen im Profifußball fest in der Hand. In Italien wurde der komplette Spielbetrieb für einen Monat eingestellt, in Deutschland muss man sich zumindest auf Geisterspiele gefasst machen. Was wird nun aus den internationalen Wettbewerben?


Das öffentlich-rechtliche Radionetzwerk rac1 (Spanien) berichtet, dass die UEFA derzeit sogar in Erwägung ziehe, die kommenden Runden in der ​Champions League und Europa League vorerst zu stoppen. 


Werden Champions League und Europa League unterbrochen?


Demnach sollen in dieser und der kommenden Woche die Achtelfinals der beiden Wettbewerbe fertig gespielt werden, danach könnte es sowohl in der Königsklasse als auch bei der kleineren Schwester - ähnlich wie in Italien - sogar zu einer kompletten Unterbrechung kommen. 

Die Hin- und Rückspiele im Viertelfinale der beiden internationalen Wettbewerbe sind eigentlich für 07. bis 09. April und die darauffolgende Woche terminiert - wann die Begegnungen im Fall einer Unterbrechung nachgeholt werden könnten, wird von rac1 nicht mitgeteilt.


Fest steht aber, dass der UEFA für eine neue Terminierung nicht allzu viel Spielraum bleibt, da im Sommer bekanntlich die EM stattfindet - Starttermin des europäischen Kontinentalturniers ist der 12. Juni. Daher sollten alle Wettbewerbe spätestens bis Ende Mai beendet worden sein, wie DFL-Chef Christian Seifert erst vor wenigen Tagen bekannt gab.