​Am späten Sonntagabend musste ​Real Madrid im Kampf um die Meisterschaft einen herben Rückschlag verkraften. Eine Woche nach ​dem 2:0-Erfolg im Clasico gegen den ​FC Barcelona zogen die Königlichen ​bei Betis Sevilla mit 1:2 den Kürzeren und verloren dadurch die Tabellenführung. Zinedine Zidane fand nach der Auswärtsniederlage deutliche Worte. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Schlussmann Thibaut Courtois.


"Wir können sagen, dass das heute unser schlechtestes Spiel der Saison war", wird Zidane von der dpa zitiert. "Wir waren dem Spiel einfach nicht gewachsen, das ist alles", führte der einstige Weltfußballer weiter aus. 


In Sevilla musste seine Mannschaft zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. 40 Minuten waren gespielt, als Sidnei Betis mit einem Distanzhammer in Führung brachte. Die Antwort der Königlichen ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Kurz vor der Pause glich Karim Benzema per Elfmeter aus. 


Benzema leitet Real-Niederlage ein

In der Schlussphase leitete der Mittelstürmer mit einem folgenschweren Fehlpass allerdings auch die Niederlage ein. Der eingewechselte Cristian Tello traf in der 82. Spielminute zum 2:1-Endstand und bescherte seiner Mannschaft damit einen nicht unverdienten Heimerfolg. "Es liegt nicht nur in der Verteidigung, auch wenn wir heute zwei Tore kassiert haben, aber das ist nicht das Problem", erklärte Zidane. "Wir haben nicht genug Energie gehabt, um den Gegner in Schwierigkeiten zu bringen." 


Zu wenig Ballbesitz sei ebenfalls ein großes Problem gewesen, monierte der Cheftrainer, der für die Niederlage die Verantwortung übernahm und sich vor seine Spieler stellte. "Ich werde meine Spieler verteidigen, und wenn ich ihnen etwas sagen muss, werde ich es ihnen sagen", gab der 47-Jährige zu Protokoll. 

Joaquin Sanchez,Thibaut Courtois

Verletzte sich am Sonntagabend: Thibaut Courtois (r.)



Neben der Niederlage mussten die Königlichen auch die Verletzung von Courtois, der zumindest bis zum Ende durchspielen konnte, verkraften. Wie der belgische Journalist Kristof Terreur berichtet, hat sein Landsmann eine Leistenverletzung erlitten. Wie lange der Torhüter pausieren muss, ist allerdings noch offen. 


Im Laufe des heutigen Montags soll eine genaue Untersuchung Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. Der 27-Jährige erweitert damit das ohnehin schon gut gefüllte Lazarett der Königlichen, in dem sich unter anderem ​Eden Hazard, Marco Asensio und Isco wiederfinden.