20 in 20 - unter diesem Motto stellt 90min wöchentlich die bislang 20 feststehenden Teilnehmer der EM 2020 vor. In dieser Woche ist Österreich an der Reihe. Die "Burschen" nehmen zum fünften Mal an einer Europameisterschaft teil. 90min zeigt die mögliche Top-Elf für das Turnier im Sommer.


Als Gruppenzweiter hinter Polen haben sich die Österreicher für die EM qualifiziert. Bei der Endrunde geht die Mannschaft von Nationaltrainer Franco Foda in der Gruppe C mit der Niederlande, der Ukraine und einem Play-off-Sieger an den Start. Foda dürfte auch bei der EM auf eine 4-2-3-1-Formation setzen. Die Startelf der Österreicher könnte wie folgt aussehen.


Torwart

Cican Stankovic

Zwischen den Pfosten dürfte die Wahl auf Cican Stankovic fallen. Auch wenn der Schlussmann in Diensten von Red Bull Salzburg erst Anfang September 2019 sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gefeiert hat, werden ihm die besten Chancen auf den Posten der Nummer eins eingeräumt. Mit Alexander Schlager hat der 27-Jährige allerdings einen harten Konkurrenten. Als dritter Torwart darf aller Voraussicht nach Wolfsburgs Pavao Pervan mit zur EM fahren.


Abwehr

FBL-EURO-2020-QUALIFIER-AUT-ISR

Für die Innenverteidigung stehen einige Kandidaten aus der ​Bundesliga zur Auswahl. In der Qualifikation ließ Foda meistens Martin Hinteregger und Aleksandar Dragovic auflaufen. Da Letzterer bei ​Bayer 04 Leverkusen nur zweite Wahl ist und die Einsatzzeiten bis zum Saisonende recht überschaubar ausfallen werden, könnte der Stammplatz des 28-Jährigen wackeln. Mit Stefan Posch, Philipp Lienhart und Maximilian Wöber stehen junge Alternativen parat. Auf den Außenverteidiger-Positionen werden Stefan Lainer (rechts) und Routinier Andreas Ulmer (links) erwartet.


Mittelfeld

Austria v Israel - UEFA Euro 2020 Qualifier

Auch die beiden Positionen im zentralen Mittelfeld sind fest in der Hand der Bundesliga. Julian Baumgartlinger und Konrad Laimer, der im Februar seinen Vertrag bei ​RB Leipzig vorzeitig verlängert hat, gelten als heiße Kandidaten. Mit Xaver Schlager und Stefan Ilsanker machen sich zwei weitere Spieler aus dem deutschen Fußball-Oberhaus Hoffnungen auf einen Platz im Mittelfeld. Marcel Sabitzer dürfte auch bei der EM die Fäden im offensiven Mittelfeld ziehen. Flankiert wird der RB-Profi aller Voraussicht nach von David Alaba (links) und Valentino Lazaro (rechts).


Angriff

Marko Arnautovic

Marko Arnautovic wechselte im vergangenen Sommer nach China. Auswirkungen auf seinen Stammplatz bei der Nationalmannschaft hatte dies bislang nicht. Auch bei der EM dürfte der Ex-Bremer an vorderster Front auflaufen. In der Hinterhand hat Foda unter anderem Michael Gregoritsch und Karim Onisiwo.