​Als "Spieltag der Schande" wurde Woche Nummer 24 in der ​Bundesliga 19/20 von einigen betitelt. In der Elf des Spieltags wollen wir uns aber auf das rein Sportliche konzentrieren: Und da war der FC Bayern die dominierende Mannschaft des Wochenendes. Und auch der Effzeh aus Köln hat gegen schwache Schalke mal wieder überzeugt. Unsere Topelf vom 24. Spieltag:


Im Tor gab es an diesem Spieltag zwar einige gute Leistungen, aber keine wirklich herausragende: ​Leipzigs Peter Gulacsi hat seine Aufgabe sehr souverän erfüllt und wird mit einer Nominierung belohnt.


Davor bildet sich eine Dreierkette mit den Torschützen Sebastiaan Bornauw (​Köln) und Ramy Bensebaini (​Gladbach). Dazwischen verteidigt Leverkusens Winterneuzugang Edmond Tapsoba, der gegen Leipzig 134 Ballkontakte zu Verzeichnen hatte.


Ein Elvis zwischen den Bayern-Stars


Davor zeigte auch Kölns VfL-Leihgabe Elvis Rexhbecaj eine starke Leistung - vor allem in den entscheidenden Momenten war er gegen Schalke da. Unter Gisdol etwas ungewohnt offensiver im Mittelfeld, bei uns auf der Sechs. Daneben etwas von ihren aktuellen Positionen versetzt, die Bayern-Flügelzange aus Serge Gnabry und Joshua Kimmich, auf den offensiveren Positionen manchen das fast reine ​FCB-Mittelfeld Doppelpacker Philippe Coutinho und Thomas Müller perfekt.


Im Angriff darf Fohlen-Kapitän Lars Stindl nicht fehlen, der neben Matheus Cunha spielt. Der Brasilianer leitete ​Herthas Aufholjagd am Freitagabend in Düsseldorf.


Die Topelf vom 24. Bundesliga-Spieltag im Überblick:



Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE