​Was macht man, wenn das eigene Spiel abgesagt und auf den nächsten Tag verlegt wurde? Richtig, man sucht sich ein Alternativprogramm. Die mit nach Salzburg gereisten Eintracht-Anhänger fanden es beim Eishockey.


Statt ​Europa-League-Rückspiel gegen Red Bull Salzburg konnten sich die ​SGE-Fans am Donnerstagabend einen echten Eishockey-Leckerbissen zu Gemüte führen. Die Reserveteams von Klagenfurt und Salzburg trafen aufeinander - und die Eintracht-Anhänger sorgten für mächtig Stimmung auf den ansonsten leeren Rängen!

​​

Und wie konnte es anders sein: Auch das Salzburger Eishockeyteam gehört zum Red-Bull-Konzern. Auf welcher Seite die mitgereisten Adler waren, ist da nicht schwer zu erraten... 1.000 an der Zahl sorgten bei den Kufencracks für eine Stimmung, die sie so wohl noch nie miterleben durften...