​RB Leipzig und Timo Werner werden am Saisonende wohl getrennte Wege gehen. Dank einer Ausstiegsklausel kann der 23-Jährige die Roten Bullen verlassen. An namhaften Interessenten für den Angreifer mangelt es derzeit nicht. Als Favorit auf eine Verpflichtung des gebürtigen Stuttgarters hat sich zuletzt der ​FC Liverpool herauskristallisiert. Medienberichten zufolge werden die Reds in den nächsten Wochen auf den Stürmer zugehen.


Werner stand bereits im vergangenen Sommer kurz vor dem Abschied aus Leipzig. Lange Zeit schien der Wechsel zum ​FC Bayern München beschlossene Sache zu sein. Die Verantwortlichen des Rekordmeisters entschieden sich letztendlich jedoch gegen einen Transfer, da der Spielstil des Nationalspielers nicht wirklich zu den Bayern passe. Statt eines Wechsels folgte Ende August die Vertragsverlängerung (bis 2023) bei RB Leipzig.


In sein neues Arbeitspapier ließ sich Werner allerdings eine Ausstiegsklausel einbauen, die sich dem Vernehmen nach auf rund 60 Millionen Euro beläuft. Anfang der Woche machten Berichte die Runde, ​wonach die Klausel sogar deutlich niedriger ausfällt. Zuletzt haben sich die Anzeichen verdichtet, dass der Ex-Stuttgarter seine Zelte in Leipzig am Saisonende abbrechen wird. 


Klopp will Werner verpflichten

Einem Bericht des Portals The Athletic zufolge haben mit ​Manchester United und dem ​FC Barcelona bereits zwei Klubs ein Angebot für den Torjäger abgegeben. Werner selbst soll jedoch einen Wechsel nach Liverpool bevorzugen. 


Gegenüber Sky schwärmte der 23-Jährige nicht nur von Chefcoach Jürgen Klopp, sondern auch von der Spielweise der Reds. "Es sprechen viele Sachen dafür, dass ich mit meiner Spielweise da vielleicht gut hinpassen würde", so der Nationalspieler.

Timo Werner

Trägt seit Sommer 2016 das RB-Trikot: Timo Werner



Laut Athletic-Informationen wartet der RB-Profi auf ein Angebot aus Liverpool, das voraussichtlich Mitte März eintreffen wird. Demnach will Klopp den Stürmer im Sommer auf die Insel holen. Bei den Reds müsste sich Werner allerdings namhafter Konkurrenz stellen. Mohamed Salah, Roberto Firmino und Sadio Mané zählen zweifelsohne zu den besten Angriffstrios in Europa.


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE