​Emil Forsberg kommt bei RB Leipzig in der Rückrunde nicht mehr richtig zum Zuge. Der Schwede liebäugelt laut Sport-Bild-Informationen mit einem Wechsel in die Premier League.


In der Rückrunde der aktuellen Bundesliga-Saison ist Emil Forsberg bei den Roten Bullen bislang außen vor. Erst insgesamt 90 Minuten durfte der Linksfuß im Jahr 2020 in der ​Bundesliga ran, hinzu kommt seine Einwechslung kurz vor Schluss im Champions-League-Hinspiel bei Tottenham Hotspur. 


Dass der schwedische Nationalspieler andere Ansprüche hat, als hinter Marcel Sabitzer, Christopher Nkunku und Winter-Transfer Dani Olmo die vierte Geige zu spielen, ist klar.

Emil Forsberg

"Es läuft nicht gut. Ich muss mich nicht mehr beweisen. Ich habe einen Vertrag, aber jeder weiß, dass ich davon träume, noch mal in einer anderen Liga zu spielen", redet Forsberg, noch bis 2022 an die Sachsen gebunden, gegenüber der Sport Bild Klartext. 


20 Mio. Euro für Forsberg?


Das Sportmagazin führt aus, dass der 28-Jährige liebend gerne in die ​Premier League wechseln würde - seine Dienste sollen bereits bei Tottenham, ​Manchester United​Arsenal, Leicester City und Everton angeboten worden sein.


Die ​Leipziger haben ihrem Star zwar noch keinen Wechsel nahegelegt, würden Forsberg aber wohl die Freigabe erteilen, wenn er um die Freigabe bittet. Die Sport Bild geht davon aus, dass 20 Millionen Euro über die Theke wandern müssen, damit RBL mit einem Transfer des Mittelfeldspielers einverstanden ist.