​Schalke 04 und ​Werder Bremen haben zwei Nachwuchsstars aus Frankreich ins Auge gefasst. Beide Youngster stehen bei Olympique Marseille unter Vertrag.


Die ​Bundesliga sucht nach neuen Talenten im Ausland. Beim französischen Top-Klub Marseille haben Schalke 04 und Werder Bremen zwei Talente erspäht. Namentlich handelt es sich dabei um Cheick Souare und Jorès Rahou.


Die Königsblauen beschäftigen sich laut einem Bericht der L'Équipe vor allem mit Flügelspieler Souare. Der 17-Jährige besitzt noch keinen Profivertrag und kam überwiegend in der U19-Auswahl zum Einsatz. Immer wieder trainiert der pfeilschnelle Angreifer nun aber auch bei der ersten Mannschaft mit.


Schalke kontaktierte Souare


Nach den Meldungen habe Schalke bereits Kontakt zum Talent aufgebaut. Der Vertrag des Youngsters läuft im Sommer aus - ein ablösefreier Wechsel wäre damit möglich. Doch die Konkurrenz hat ebenfalls ein Auge auf den vierfache U16-Nationalspieler geworfen. Speziell der FC Porto rechnet sich Chancen auf einen Transfer aus. Marseille will den Youngster dagegen mit einem Profivertrag längerfristig binden.

David Wagner

David Wagner sucht nach einer neuen Verstärkung für die starke Schalker Akademie


Der SVW hat sich vermehrt auf den französischen Mittelfeldspieler Rahou konzentriert. Dieser lief wie sein Teamkollege bereits für die Reserve von Olympique auf, besitzt dagegen aber noch ein Arbeitspapier bis 2021. Konkrete Verhandlungen gab es mit dem 17-Jährigen noch nicht. Mit seinen Qualitäten als spielstarker Zehner bringt er enormes Potential mit.


Für beide Youngster wäre ein Wechsel in die Bundesliga eine herausragende Möglichkeit, den nächsten Schritt zu machen. Doch sowohl Schalke als auch Werder müssten sich gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen. Marseille selbst würde das Duo dagegen nur ungern abgeben wollen.