​​Bayern Münchens Leihgabe Ivan Perisić konnte die hohen Erwartungen bislang nicht erfüllen. Dazu warf ihn zuletzt eine Verletzung aus dem Rennen. Trotzdem kämpft der Kroate um seine Zukunft beim Rekordmeister.


Als Back-Up wurde Ivan Perisić zu Beginn der Saison vom FC Bayern verpflichtet. Sein Leihgeschäft läuft bis zum Saisonende. Doch der Kroate kämpft seit seiner Ankunft um eine langfristige Perspektive bei den Bayern. Zu schwache Leistungen und Verletzungsprobleme warfen den 31-Jährigen bislang aber zurück.


Vor knapp drei Wochen verletzte sich Perisić am Knöchel. Den Beginn der heißen Saisonphase verpasst er damit. Zumindest hat der Flügelspieler seine Rückkehr im Blick. Laut Informationen von Sport1 will er in knapp einem Monat sein Comeback feiern.


FC Bayern: Perisić will unbedingt bleiben


​Wie Chefreporter Florian Plettenberg berichtet, könnte der Kroate zum Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals wieder zur Verfügung stehen. Bisher verlaufe das Aufbautraining gut, bis zu zwei Einheiten stehen für ihn jeden Tag auf dem Programm.


Das Duell gegen den FC Chelsea wird für Perisić nicht nur aufgrund seines körperlichen Zustands extrem wichtig. Seine Leistungen werden weitere Erkenntnisse darüber liefern, ob der Angreifer noch länger im Bayern-Dress auflaufen wird oder eben nicht.

Ivan Perisic ,

Im März plant Perisić seine Rückkehr gegen den FC Chelsea


Der 31-Jährige würde gerne noch weitere Jahre bei den Münchenern unter Vertrag stehen. Dazu müsste der Rekordmeister die Kaufoption von 20 Millionen Euro an Inter Mailand überweisen. Nur bei einer Leistungsexplosion wird Perisić allerdings wirklich noch eine Chance erhalten. Der Kroate liefert sich ein enges Rennen gegen die Zeit.