​Beim ​FC Bayern München ist es fast schon Tradition, dass verdiente Spieler nach ihrem Karriereende eine Tätigkeit beim deutschen Rekordmeister übernehmen. Giovane Elber beispielsweise, der sechs Spielzeiten lang für die Bayern auf Torejagd ging, ist seit rund drei Jahren Klubrepräsentant der Münchner. In einem Interview verriet der Brasilianer, welche Bayern-Legenden diese Rolle ebenfalls übernehmen sollen.


Beim Rekordmeister ist Elber quasi der "Botschafter-Kapitän". Der 47-Jährige führt unter anderem auch Gespräche mit geeigneten Kandidaten. Gegenüber der Bild-Zeitung erklärte Elber, dass er sich zuletzt auch mit Claudio Pizarro unterhalten hat. "Claudio ist ein ganz großes Thema bei uns, was die Rolle als Botschafter betrifft", sagte Elber. Der Peruaner sei äußerst beliebt bei den Bayern-Fans. 


Bei dem Gespräch habe Elber seinem ehemaligen Mannschaftskollegen erklärt, "was wir so machen. Er meinte, das hört sich alles für ihn gut an", so der 47-Jährige. "Das war ein wirklich positives Signal, denn viele Spieler wollen erstmal nach der aktiven Zeit weg vom Fußball." Diese geht bei Pizarro, der insgesamt neun Jahre lang (2001 - 2007 & 2012 - 2015) für die Bayern am Ball war, aller Voraussicht nach im kommenden Sommer zu Ende. 

Claudio Pizarro celebrates goal

Standen gemeinsam für den FC Bayern auf dem Platz: Giovane Elber (l.) und Claudio Pizarro (m.)


Am Saisonende läuft der Vertrag des 41-jährigen Angreifers beim ​SV Werder Bremen aus. "Bis jetzt weiß er aber noch nicht, wie es für ihn weitergeht. Vielleicht hängt er ja dann doch noch mal eine Saison dran", so Elber. Pizarro möchte sich noch einmal mit dem "Botschafter-Kapitän" zusammensetzen, wenn er seine Karriere offiziell beendet hat. Problem für die Bayern: Die Werder-Verantwortlichen verfolgen ähnliche Pläne und wollen den Stürmer nach seiner aktiven Laufbahn im Verein einbinden.


Lahm & Robben ebenfalls Kandidaten


Neben Pizarro hat Elber mit Philipp Lahm und Arjen Robben noch zwei weitere Legenden im Blick. "Claudio ist einer der Ex-Profis, die wir wirklich gerne wieder beim FC Bayern sehen würden", sagte der einstige Torjäger. "Genauso werde ich dazu bald mal mit Arjen und Philipp sprechen, ob sie sich vorstellen können, für uns als Botschafter Termine zu machen."


Robben, der im August 2009 zum FC Bayern gewechselt war und seine Fußballschuhe im vergangenen Sommer an den Nagel gehängt hat, trainiert seit einigen Monaten in Grünwald die F-Jugend seines Sohnes Kai. Lahm, der 20 Jahre lang das Trikot des Rekordmeisters trug, machte bereits 2017 Schluss. Der 36-Jährige ist nicht nur Münchens Botschafter für die Europameisterschaft 2020, sondern auch Organisationschef der EM 2024 in Deutschland.


Folge 90min auch in den sozialen Netzwerken:

Instagram @90min _de

Facebook @90minGerman

Twitter @90min_DE