​Die Einkaufsliste des FC Bayern München für den kommenden Sommer ist ebenso lang wie prominent besetzt: Dayot Upamecano, Kai Havertz, Leroy Sané und Sergino Dest sollen neben Alexander Nübel mindestens kommen - weitere Transfer sind natürlich nicht auszuschließen.


Auf der anderen Seite muss und wird sich der ​FC Bayern auch von anderen Akteuren trennen. Die potenziellen Transferkandidaten im Überblick:


Sven Ulreich

Sven Ulreich

Da Alexander Nübel zur neuen Saison die Nummer zwei hinter Manuel Neuer werden wird, bleibt Sven Ulreich eigentlich nur ein Vereinswechsel. Konnte man seine Entscheidung, sich jahrelang hinter Neuer auf die Bank zu setzen, noch halbwegs nachvollziehen, ist eine Degradierung ins dritte Glied beim 31-Jährigen nahezu unvorstellbar.


Ulreich hat das Zeug, bei so manchem Bundesliga-Klub die Nummer eins zu sein. Als Nummer drei wäre er viel zu schade.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90%


Christian Früchtl

Christian Fruechtl

Christian Früchtl gilt beim FC Bayern als riesiges Talent und langfristiger Neuer-Nachfolger - kurzfristig wird der 20-Jährige jedoch keine Chance auf Spielpraxis haben. Bei ihm ist es nahezu sicher, dass er den Verein im Sommer auf Leihbasis verlassen wird. ​Zuletzt soll der FC Augsburg Interesse angemeldet haben.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 99%


Jerome Boateng

Jerome Boateng

Nach sehr schwierigen Monaten, in denen Jerome Boateng von Uli Hoeneß sogar öffentlich ein Wechsel nahegelegt wurde, hat sich der Ex-Nationalspieler wieder stabilisiert. Seine Leistungen im Jahr 2020 sind ansprechend - ob das für eine Zukunft beim FC Bayern reicht, darf durchaus bezweifelt werden.


Zum einen wird Niklas Süle spätestens zur neuen Saison von seinem Kreuzbandriss zurückkehren, zum anderen ist der Rekordmeister heiß auf Dayot Upamecano. Zusammen mit Lucas Hernandez und David Alaba (und Benjamin Pavard) bleibt da eigentlich kein Platz für Boateng mehr.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 80%


David Alaba

David Alaba

In den vergangenen Tagen sorgte David Alaba mit einer Aussage für Aufsehen. "Ich kann mir durchaus vorstellen, irgendwo anders zu spielen", ​verriet der Österreicher im Gespräch mit der englischen Times. Da Alabas Vertrag beim FC Bayern im Sommer 2021 endet, lässt solch ein Kommentar natürlich die Alarmglocken schrillen.


Das Eigengewächs ist für den FC Bayern unverzichtbar, überzeugt aktuell als Boss in der Innenverteidigung. Die Verantwortlichen des Rekordmeisters werden alles daran setzen, Alaba langfristig zu binden. Ein Abgang im Sommer ist daher kaum vorstellbar.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 5%


Alvaro Odriozola

Alvaro Odriozola

Hansi Flick wollte im Winter unbedingt einen weiteren Rechtsverteidiger haben - und bekam ihn dann auch in Person von Alvaro Odriozola. Doch die Leihgabe von ​Real Madrid ist bislang noch kein Faktor beim Rekordmeister. In der Liga noch ohne Einsatz, kam der Spanier nur im DFB-Pokal für sieben Minuten zum Einsatz. 


Extrem unwahrscheinlich, dass der FC Bayern den Leihspieler fest verpflichten wird - zumal mit Sergino Dest (Ajax Amsterdam) ein anderer Rechtsverteidiger auf dem Wunschzettel steht.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90%


Javi Martinez

Javi Martinez

Seit 2012 ist Javi Martinez mittlerweile in München aktiv. In dieser Zeit hat sich der Spanier zum Publikumsliebling aufgeschwungen und extrem verdient gemacht. Doch mittlerweile ist die Konkurrenz so groß, dass er kaum noch eine Chance auf Einsatzzeiten haben wird. Ein Wechsel zu einem spanischen Klub, bei dem Martinez regelmäßig spielen darf, erscheint als wahrscheinlichste Lösung.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 80%


Thiago

FBL-GER-BUNDESLIGA-MAINZ-BAYERN MUNICH

Aktuell spielt Thiago beim FC Bayern wieder groß auf - doch das war nicht immer so, erst recht nicht unter Ex-Coach Niko Kovac. Dem Spanier haftet zudem das Vorurteil an, in großen Spielen abzutauchen. 


Im Sommer 2021 läuft der Vertrag des Mittelfeldstrategen aus, Gespräche über eine Verlängerung sollen erst gegen Saisonende stattfinden - wenn die großen Partien durch sind und die Bosse ein Fazit ziehen können, ob Thiago diesen Spielen nicht doch seinen Stempel aufdrücken kann. Scheitern die Gespräche, wird ein Wechsel im Sommer wahrscheinlich.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 25%


Corentin Tolisso

Corentin Tolisso

Bevor Lucas Hernandez im Sommer zum FC Bayern gewechselt ist, war Corentin Tolisso der Rekordeinkauf des FC Bayern - 41 Millionen Euro hatte der Franzose im Sommer 2017 gekostet. Doch ein Kreuzbandriss stoppte Tolisso, seitdem ist der 25-Jährige noch nicht wieder in Fahrt gekommen.


Laut Sport Bild soll Tolisso im Sommer zu Geld gemacht werden, der Spieler selbst will aber wohl um seinen Platz kämpfen. Viel hängt wohl auch davon ab, wie die Vertragsgespräche zwischen Thiago und dem FC Bayern verlaufen.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 60%


Philippe Coutinho

Philippe Coutinho

Philippe Coutinho galt im Sommer als Königstransfer des FC Bayern, doch wirklich überzeugen konnte der Brasilianer an der Säbener Straße noch nicht. Ab und zu blitzen die außergewöhnlichen Fähigkeiten des 27-Jährigen auf - konstant bringt er seine PS aber nicht auf den Rasen.


Zuletzt hieß es, dass der FC Barcelona bereit sei, ​die vereinbarte Kaufoption von 120 Millionen Euro auf 80 bis 90 Millionen Euro zu senken; doch auch diese Summe erscheint angesichts der erbrachten Leistungen deutlich zu hoch. Ohnehin wird sich der FC Bayern lieber um Leroy Sané und Kai Havertz bemühen.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 90%


Ivan Perisic

FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-SCHALKE

Ivan Perisic ist in der laufenden Saison ein heimlicher Gewinner beim FC Bayern. Der Kroate wurde - als Notlösung verschrien - von Inter Mailand ausgeliehen, große Einsatzchancen wurden ihm nicht eingeräumt. Doch der 31-Jährige straft seine Kritiker Lügen und spielt bislang sehr passabel auf.


Die Kaufoption für den Flügelspieler soll bei 20 Millionen Euro liegen, ein echtes Schnäppchen wäre er angesichts seines Alters damit nicht. Spannend, wie sich der FC Bayern in dieser Personalie entscheiden wird.


Wechsel-Wahrscheinlichkeit: 50%